Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
strawhat
(stillgelegt)

geändert von: strawhat - 06.10.07, 07:46:56

Wie fändet ihr das wenn es USB- Sticks mit Hirnanbindung gäbe, und man seine technischen Daten dem gegenüber somit direkt übertragen könnte, damit bleibt nur die Chance verwehrt über die eigenen technischen Daten nochmal nachzudenken, ansonsten fände ich das auch schön.

Den Beitrag recht kurzen Beitrag habe ich nun nicht ohne Grund geschrieben und ich bitte einfach darum den recht ironischen Beitrag so stehen zu lassen.

Zugegeben beschäftigt es mich schon ob Visionen wie sie in manchen Science Fiction Streifen dargestellt werden wirklich so abwegig sind. Und wo ich gerade den Artikel im Spektrum der Wissenschaft über die Fortschritte bei der Decodierung des Gehirncodes gelesen habe ist das Thema auch wieder ein bisschen aktuell. *1001010011010111*

In so einer unpersönlichen Welt möchte ich nicht leben und ich möchte das in 5000 Jahren auch niemandem zumuten, wenngleich sicher wieder Wege gefunden werden das Leben dann erträglicher zu machen. Trotzdem meine Meinung: Nein danke.

Ebenso mag' ich personalisiertes Web 2.0 nicht wirklich.

Liebe Grüße

Strawhat
06.10.07, 07:30:47
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Das ist mir grundsätzlich viel zu gefährlich. Denn, bevor eine derartige Nutzung geschaffen würde, käme erst die Gedanken-Prüfung und -Kontrolle. Meine Gedanken sind geheim, auf die darf niemand zugreifen, soweit ich diese nicht mitteile.
Eine Horrorvision für mich: Kontrolle mit Gedankenüberprüfung. Wenn das geschehen würde, würde ich nicht mehr leben.

Soweit ich weiß, sind Gedanken aber nicht identifizierbar, weil sie ganz individuell sind. Emotionen und grobe Zusammenhänge sind an der Aktivität der Hirnareale und an körperlichen Aktivitäten ablesbar. Die Speicherung der Gedanken wird bei der Entwicklung des Gehirns individuell aufgebaut und organisiert. Das ist so, als bekäme jeder eine Masse von Bauteilen, aus denen er sich seinen eigenen Computer zusammenbauen muß, ohne Verbindung zu Fremden. Nur die Schnittstellen haben Kontakt zu Fremden und werden angepasst. Jeder speichert seine Gedanken anders und kann diese nur selber lesen, erst durch die Übersetzung für die Schnittstellen werden die Gedanken für Fremde erkennbar.

cool "Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten." cool
06.10.07, 19:34:41
Link
strawhat
(stillgelegt)

geändert von: strawhat - 07.10.07, 12:48:26

Nun ja, man schlüsselt nun die Organisation des Gedächtnisses/der Gedanken immer weiter auf. Erfahrungen sind individuell, ja, aber es gibt wohl eine Strukturierung vom Groben zum Feinen. Man soll es sich wie eine Pyramide vorstellen, an der unterhalb die große Erfahrung steht, und darauf immer weiterere Bausteine aufgebaut sind, die näher spezifizieren. Das ganze kann man dann auch kodieren, auf unterer Ebene: Erfahrung gemacht: 1 nicht gemacht: 0

eine Ebene höher: Erfahrung gemacht: 1, nicht gemacht: 0

genauste Ebene an der Spitze: Erfahrung gemacht: 1, nicht gemacht: 0

Wenn nur die Erfahrung an der Spitze gemacht wurde ohne das weiter unten vorhandene Ebenen zuvor erreicht wurden: Traumatisches Erlebnis.

Naja, bin immo nicht wirklich konzentriert und übernächtigt. Außerdem müsste ich um es zu erklären etwas aufzeichen.

Und das Thema ist mir für heute wesentlich zu komplex.

Bei Ratten hat man jedenfalls festgestellt das für ein bestimmtes Ereignis, z.B. ein Erdbeeben, bei jeder Ratte mit gleicher Vorgeschichte der selbe Neuronenverband aktiviert wird. Die drei Ebenen sind dann: unten: Gefahr, Mitte: Erschütterung, Oben: Erdbeeben. Die Codierung wäre nun in diesem einfachen Beispiel mit nur 3 Bedingungen: 111, aber auch 001, 011, 101. Nur Oben an der Spitze steht die Eins zwangsläufig, beim Rest stellt sich eben die Frage: Hat das Tier die Erfahrung Gefahr oder Erschütterung schon mal zuvor gehabt. Sicher reagieren Tiere mit einer 111 weniger heftig als Tiere mit einer 001.

Natürlich gibt es viele Bedingungen die bei einem Erdbeeben nicht erfüllt sind, die dann abgenullt würden, der Code ist also wesentlich komplexer. Dennoch sind solche Strukturen nach diesem Modell wohl denkbar nach Ansicht mancher Neuro-Wissenschaftler. Nun ja, immo kann ich den Artikel, der mir nun leider auch nicht vorliegt, nicht genauer beschreiben, muss nun auch mal ne Runde pennen. Verweise auf die aktuelle Ausgabe von 'Spektrum der Wissenschaft', wo ich das gelesen hatte.

Gruß

P.S.: Was man jedenfalls nicht leugnen kann ist das es schon Geräte gibt die allein durch Gehirntätigkeit Funktionen ausüben können, z.B. manche Prothesen usw...

Wenn es jemals gelingt die komplette Organisation des Gehirns genau aufzulösen (was ich nicht glaube, aber mir nicht wirklich sicher bin), sind sicher Supercomputer, die Entscheidungen zuverlässiger als Menschen treffen können denkbar. Bisher sind komplexe selbstständige Entscheidungen zu unbekannten Dingen ja noch dem Menschen vorbehalten. Zum Glück.
07.10.07, 12:37:05
Link
Interceptor
(Autistenbereich)

geändert von: Interceptor - 07.10.07, 14:20:16

Ich glaube nicht, dass man jemals in der Lage sein wird, die komplexen Vorgänge des menschlichen Gehirns soweit zu entschlüsseln, dass wirklich auswertbare Gedankendecodierungen über Computertechnologie möglich sein werden.
Die Medizin scheitert ja schon an der genauen Erforschung der psychischen Erkrankungen wie Schizophrenie. Man weiss zwar, was in dem Hirn vorgeht, aber nicht, was es verursacht. Daher halte ich solche Diskussionen, die viel zu weit vorgreifen, schlichtweg für Zeitverschwendung :)

I'm tired of being a victim of hate
07.10.07, 14:19:43
Link
strawhat
(stillgelegt)

ja stimmt ist so. die zukunft finde ich trotzdem interessanter als die vergangenheit.
07.10.07, 14:24:59
Link
Interceptor
(Autistenbereich)

geändert von: Interceptor - 07.10.07, 14:31:05

Aber eins muss ich dir lassen, strawhat...das wäre ein sehr guter Stoff für einen Science-Fiction Roman. Vielleicht solltest du diese Gedanken einfach weiterspinnen und sie in eine Handlung integrieren, das Ganze niederschreiben und anschliessend an einen Verlag schicken. Vielleicht hast du Glück und jemand bringt dich gross raus. Dann könntest du vielleicht sogar George Lucas Konkurrenz machen fröhlich

I'm tired of being a victim of hate
07.10.07, 14:30:43
Link
strawhat
(stillgelegt)

was willst du von mir interceptor???
07.10.07, 14:33:32
Link
Interceptor
(Autistenbereich)

Gar nichts...ich geb dir einen gut gemeinten Ratschlag.

I'm tired of being a victim of hate
07.10.07, 14:34:13
Link
strawhat
(stillgelegt)

viel Spaß beim Lesen:

http://www.spektrum.de/artikel/895961
07.10.07, 14:41:10
Link
strawhat
(stillgelegt)

07.10.07, 14:46:32
Link
Interceptor
(Autistenbereich)

Falls das an mich adressiert war, strawhat, kann ich dir nur sagen: Um das durchzulesen und es zu verstehen, dazu müsste es mich in erster Linie interessieren. Und bereits da besteht ein grundlegendes Problem.
Falls du mich nicht meintest...dann ignorier diesen Beitrag

I'm tired of being a victim of hate
07.10.07, 14:49:43
Link
strawhat
(stillgelegt)

geändert von: strawhat - 07.10.07, 15:13:16

ein bisschen ein widersprüchlicher Mensch bist Du wohl schon. Nun gut, ich mag' Widersprüche.

EDIT: Leider ist es nur so das gerade solche Widersprüche die Katz zur Strecke gebracht haben und die Katz keine Böcke auf ein Remake hat.
07.10.07, 15:00:01
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag willkür und psychoterror im alter/bei abhängigkeit?
15 10163
25.05.09, 06:27:11
Gehe zum letzten Beitrag von david09
Gehe zum ersten neuen Beitrag Virtuelle Entmenschlichung
79 86296
07.03.11, 00:30:15
Gehe zum letzten Beitrag von Fundevogel
Gehe zum ersten neuen Beitrag "Muschelkünstler"
1 2710
01.10.13, 22:23:42
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Archiv
Ausführzeit: 0.0163 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder