Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Es verursacht eine andere Struktur, die Ordnung bei der abschließenden Linie einen anderen Autor vorzufinden wird durchbrochen, es führt dazu, daß beim späteren zitieren die Umstände auftreten, die der Autor sich spart, bei dieser Software handelt es sich um ein Board, nicht um ein Forum mit Zweigstruktur, bei dem eine Stückelung sinnvoll ist.

Welche Vorteile bringen denn Kettenbeiträge außer dem Nachkommen einer gewissen Trägheit?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
30.06.09, 00:30:24
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Es geht darum, daß nicht viele kurze Beiträge kurz hintereinander geschrieben werden.
Also z.B. ein Beitrag mit zwei Sätzen,
drei Minuten später ein neuer Beitrag mit einem Satz,
fünf Minuten später ein neuer Beitrag mit zwei Sätzen als Nachtrag,
zwei Minuten später ein neuer Beitrag mit einem Satz als Korrektur,
vier Minuten später noch ein neuer Beitrag mit weiteren Gedanken.
Besser ist da, in Ruhe nachzudenken, die Gedanken zu sammeln und dann einen längeren Beitrag mit allen Gedanken zu schreiben.
Wenn man dann noch etwas vergessen hat, kann man, durch Änderung, den Beitrag ergänzen.
Sonst wird aus dem Forum ein Chat, was für einige Nutzer belastend wäre.

Es geht nicht darum, ältere Beiträge, die evtl. schon beantwortet sind, zu ändern. Das würde sonst die Diskusion verzerren.

Es geht auch nicht um lange Zitatketten, das ist ein anderes Problem. Trat aber hier kaum auf.

Nur zu lange Komplettzitate sind in diesem Forum ein gelegentliches Problem.
Bitte nicht komplette lange Beiträge zitieren, sondern nur die wichtigen Stellen, auf die man sich bezieht.

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert.
30.06.09, 00:42:52
Link
[55555]
(Administrator)

geändert von: [55555] - 03.07.09, 18:14:32

Manche verstoßen oft hiergegen, ich bitte das zu ändern.
03.07.09, 18:14:07
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von azrael:
nicht einen beitrag schreiben, abschicken, gleich danach noch einen beitrag schreiben, abschicken - ohne dass dazwischen mal ein anderer user einen beitrag geschrieben hätte. das kann verwirren.


Mich verwirrt es, wenn in einem Beitrag auf mehrere verschiedene Beiträge geantwortet wird. Zudem verstößt es gegen Jahrzehnte alte Konventionen.

Darum – aus gegebenem Anlass – lass, [55555], die Finger von meinen Beiträgen.
27.12.09, 00:01:59
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Ich stelle schon fest, daß es hier einige verschiedene Gewohnheiten gibt und auch das Bedürfnis nach einer einheitlichen Ordnung im Forum.

Wir könnten aber zusammen mal überlegen, wie wir diese offenbar gegensätzlichen Bedürfnisse zu Zufriedenheit möglichst vieler Nutzer lösen könnten.

Mich irritiert es immer wieder, wenn solche Kettenbeiträge vorkommen, es bringt mich aus meinem Takt, weil für mich nach einem Beitragsende ein neuer Nutzer kommen müßte und es meistens auch tut.

Das Argument, daß es weniger verwirrend wäre, wenn auf verschiedene Beiträge auch in verschiedenen Beiträgen geantwortet würde, kann ich nicht nachvollziehen, zumal es meist ja um ein Thema geht und die Konsequenz für mich bedeuten würde, daß es immer mehr Kettenbeiträge in einem Thread geben würde, weil jeder ja auf jedes Fitzelchen in einem eigenen Beitrag antworten würde und Antworten darauf wieder in eigenen Beiträgen gepostet würden.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
27.12.09, 12:33:01
Link
haggard
(Autistenbereich)

@uppsdaneben:
was sind jahrzehnte alte konventionen diesbezüglich?
27.12.09, 16:20:18
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von azrael:
@uppsdaneben:
was sind jahrzehnte alte konventionen diesbezüglich?


Man gebe auf exakt einen Beitrag exakt eine Antwort, damit eine schnelle Zuordnung möglich ist.

Man lese vor dem Absenden Korrektur.

Technische Möglichkeiten zur Korrektur sind zu nutzen.

Man fasse mehrere Beiträge nicht in einem neuen zusammen. Der Gedankengang ist entweder in kürzester Zeit beendet oder splittert erneut auf.
29.12.09, 14:07:43
Link
haggard
(Autistenbereich)

was bedeutet der letzte satz?
29.12.09, 14:10:49
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Das erste ist vielleicht eine Konvention für Foren mit Baumstruktur, die gibt es hier nicht.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
29.12.09, 14:17:36
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

geändert von: uppsdaneben - 29.12.09, 14:50:38

Zitat von 55555:
Wir könnten aber zusammen mal überlegen, wie wir diese offenbar gegensätzlichen Bedürfnisse zu Zufriedenheit möglichst vieler Nutzer lösen könnten.


Wir könnten aber auch einfach den Anpassungszwang aufheben, damit sich niemand verbiegen muss. Der eine antwortet so, der andere so.

Zitat:
Mich irritiert es immer wieder, wenn solche Kettenbeiträge vorkommen, es bringt mich aus meinem Takt, weil für mich nach einem Beitragsende ein neuer Nutzer kommen müßte und es meistens auch tut.


Mich irritiert es, wenn eine Antwort mehrere Vorgänger hat, weil ich nicht erwarte, dass mehreren Personen in einem Beitrag geantwortet wird. Ich brauche die optische Trennung, wie es auch weltweiter Standard ist. Nicht mal die Foren-Software unterstützt dein Anliegen.

Zitat:
Das Argument, daß es weniger verwirrend wäre, wenn auf verschiedene Beiträge auch in verschiedenen Beiträgen geantwortet würde, kann ich nicht nachvollziehen, zumal es meist ja um ein Thema geht


Es geht um ein Thema, aber unterschiedliche Gedankengänge darum. Das sind verschiedene Diskussionslinien.

Zitat:
und die Konsequenz für mich bedeuten würde, daß es immer mehr Kettenbeiträge in einem Thread geben würde


Nein, wieso? Es bedeutet nur, dass jemand anders zwischendurch nichts geschrieben hat.

Folgendes ist nach deiner Auffassung böse:
  • A antwortet auf X
  • A antwortet auf Y
  • B antwortet auf Z


Folgendes ist nach deiner Auffassung gut:
  • A antwortet auf X
  • B antwortet auf Z
  • A antwortet auf Y


Der Unterschied zwischen beiden Varianten liegt also nicht im Verhalten des Schreibers A, sondern nur im nicht von A beeinflussbaren B.

Das klingt nicht sehr logisch.

Zitat:
weil jeder ja auf jedes Fitzelchen in einem eigenen Beitrag antworten würde und Antworten darauf wieder in eigenen Beiträgen gepostet würden.


Diskussionen folgen einer Baumstruktur. Das ist nunmal so. Das kannst du nicht linearisieren. Zudem laufen sich die meisten Zweige innerhalb kürzester Zeit tot.

Weiterhin unterstützt die Foren-Software das Zusammenfassen nicht. Also müsste jeder Schreiber mehrere Minuten investieren, damit du eine Sekunde mit dem Blick nach links sparst. Das scheint mir unangemessen.

Ebenso ist der Begriff „Kettenbeitrag“ dafür unzutreffend, weil es eben keine Kette ist. Kettenbeiträge sind es nur, wenn jemand ständig sich selber antwortet oder korrigiert. Das sollte natürlich unterbleiben, dafür gibt es die Korrekturfunktion. Mir ist nur einmal in Erinnerung, dass dies nervig wurde; die Person flog entsprechend raus. Alle anderen Fälle sind unwissentlich oder versehentlich passiert und nicht der Rede wert.

Man kann das Problem auch technisch lösen: Programmiere die Software so um, dass sich jeder einstellen kann, ob aufeinander folgende Beiträge eines Schreibers als ein gemeinsamer oder mehrere getrennte Beiträge behandelt werden. Dann kann es jeder machen, wie er will, und die liebe Seele hat ihre Ruhe.
29.12.09, 14:36:20
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von 55555:
Das erste ist vielleicht eine Konvention für Foren mit Baumstruktur, die gibt es hier nicht.


Auch hier muss ich dich enttäuschen: Sie existiert inhaltlich, auch wenn sie so nicht dargestellt wird. Ansonsten dürfte nämlich jeder – und davon immer nur genau einer – nur auf den letzten Beitrag antworten.
29.12.09, 14:38:50
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von azrael:
was bedeutet der letzte satz?


Da jeder, der antwortet, einen anderen Gedankengang als wichtig auffasst und die Diskussion dort weiterführt, teilen sich die Diskussion zu einem Thema, ohne dass das Thema verlassen wird. Das passiert immer wieder, sodass inhaltlich eine Baumstruktur entsteht.

Solche inhaltlichen Zweige verzweigen sehr schnell erneut, oder sie sterben, weil sie niemand fortführt. Deshalb bringt die Zusammenfassung in einem Beitrag nichts.
29.12.09, 14:43:45
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6200
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 424195
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
288 106511
03.11.17, 08:06:09
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.4197 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder