Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Also als medizinischen Begriff betrachte ich "Autismus" nicht. An der Hauptsache ändert das aber wohl nichts.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
08.09.11, 16:33:47
Link
PvdL
(Φιλίππος Φιλύρινος)

Wäre 'anthropologischer Begriff' beser? Ob es indes einer ist, wäre noch zu klären.

Der #Sozialdarwinismus kämpft sich zurück an die Spitze gesellschaftlicher Umgangsformen. #Konservativismus katapultiert sich in ungeahnte Höhenflüge. 'konservativ sein' bedeutet jedoch 'stark sein, alles unter Kontrolle haben und Gegner gnadenlos vernichten wollen'. Eine menschlichere Welt hat dieses nicht zur Folge. #Krieg hat immer nur Verlierer. Wir müssen gemeinsam diese #Archaismen überwinden wollen.
08.09.11, 16:58:15
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Deine Hinterfragung ist soweit ich sehe schon richtig. Mir scheint es ein grundlegenderer Charakterarchetypus zu sein, der auch bei Tieren vorzufinden ist.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
08.09.11, 18:57:26
Link
wolfskind
(stillgelegt)

Zitat:
Vor dem CDU-Bundesparteitag hat sich eine bundesweite Initiative von CDU-Mitgliedern gegründet, die harsche Kritik an Merkel übt. Die Initiatoren werfen ihr im ZDF heute journal autistischen Führungsstil vor.


Quelle

"Freilich ist die Welt voller Fährnisse und düsterer Orte; doch noch immer ist viel Schönes lebendig, und wenn auch die Liebe in allen Landen nun mit Leid vermengt ist, wird sie deshalb vielleicht um so größer."
"Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen."

(Herr der Ringe)
11.11.11, 19:38:13
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

*seufz*

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
11.11.11, 22:10:47
Link
Ozelot
(Autist)

Die und autistisch?
11.11.11, 22:17:38
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Ist doch bekannt, daß Autisten zwischen allem einen Kompromiss finden wollen und ständig ihre Meinung ändern, oder?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
11.11.11, 22:29:43
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Ein größeres Kompliment kann man ihr garnicht machen. Ich frage mich allerdings, ob sie das verdient hat.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
12.11.11, 01:55:55
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Weiß nicht, wie ich das nun deuten soll.
Zitat:
Der Kuchen ist lecker. Und ich schaffe mehr, als ich gedacht hätte. Aber mal ganz ehrlich - ich kann doch nicht jeden Morgen um 10 Uhr in der Kneipe auftauchen und mein Tagwerk erledigen! Allein inmitten fremder Menschen, als wäre ich eine einsame Autistin. Nein, das behagt mir nicht.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
17.01.12, 23:53:54
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Ich bekomme nicht heraus,
was das mit Autismus zu tun haben soll,
Diese Leute sollten sich mal mit der Bedeutung ihrer Worte befassen.


Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert.
18.01.12, 00:56:06
Link
PvdL
(Φιλίππος Φιλύρινος)

Es gibt offenbar eine volkstümliche Bedeutung zu medizinischen Begriffen, die lediglich dem kommunikativen Bedürfnis unterworfen ist. Wenn der Volksmund davon spricht, daß jemand "schizophren" sei, dann ist in der Regel das Krankheitsbild gemeint, das Psychiater "multiple Persönlichkeitsstörung" nennen. Wenn davon die Rede ist, daß sich jemand "autistisch" verhalte, dann ist in der Regel gemeint, daß sich jemand unkollegial verhält und Entscheidungen fällt, die keinen Pragmatismus erkennen lassen. Es ist wohl dem Pragmatismus der Sprechergemeinschaft geschuldet, daß sich auf diese Weise eine Heteronymie entwickelt.

Der #Sozialdarwinismus kämpft sich zurück an die Spitze gesellschaftlicher Umgangsformen. #Konservativismus katapultiert sich in ungeahnte Höhenflüge. 'konservativ sein' bedeutet jedoch 'stark sein, alles unter Kontrolle haben und Gegner gnadenlos vernichten wollen'. Eine menschlichere Welt hat dieses nicht zur Folge. #Krieg hat immer nur Verlierer. Wir müssen gemeinsam diese #Archaismen überwinden wollen.
18.01.12, 06:16:58
Link
Vendela
(Standard)

geändert von: Vendela - 22.01.12, 04:17:45

Zitat:
Vermag sie dem Jungen keinen eigenen Raum für die Selbstisolation zu bieten, so kann dieser nicht in die japanische Form des Autismus fliehen.

Quelle: http://www.nzz.ch/2005/10/16/vm/articled7a5c_1.177402.html

Hier ist das Wort Autismus nicht direkt als Schimpfwort verwendet, aber es läuft auf die Richtung hinaus, dass Autisten eigentlich nur zu verwöhnt sind. Wären sie nicht so verwöhnt (worden), wären sie NA.
22.01.12, 03:20:54
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 4 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 534902
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 401615
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 192208
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.7657 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder