Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Hundertwasser
(NA)

Der erste Teil interessiert mich nicht wirklich, weil es jeder für sich entscheiden muss, was er glaubt oder nicht. Ich selbst glaube eher nicht an Gott, weil sich mir persönlich noch keine Anhaltspunkte für dessen Existenz offenbarten.
Letztendlich kann es doch niemand beweisen, ob ein Gott (oder mehrere) existiert oder nicht.Daher kann ich nur sagen, dass ich es nicht weiß.
Der 2. Teil ist für mich auch interessanter.
13.02.17, 13:24:35
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Es gibt ja einiges, das noch nicht als bewiesen betrachtet wird. Bei dem Thema ist wohl eine Frage, wie man sich erklärt, daß du viele Menschen an irgendwelche Götter glauben, diese Band hat es sich in Teil 1 wie ich finde recht einfach gemacht. Und in Teil 2 gibt sie eine (wie ich vermute im spirituellen Sinn nicht so ganz ernstgemeinte) Antwort, die näher bei Inhalten der Bibel liegt, als ihnen vermutlich bewußt sein dürfte.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
13.02.17, 13:49:55
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Pope Francis has warned in an interview with a German newspaper of the dangers of rising populism in western democracies.

The pope told Die Zeit on Thursday “populism is evil and ends badly as the past century showed.”

Quelle

Was der Papst da wohl bei seinem Interview mit der fragwürdig populistischen Publikation "Zeit" genau meinte? Vielleicht etwas in dieser Richtung?
Zitat:
A leader of the Christian charismatic movement has declared that the unprecedented resistance to U.S. President Donald Trump signals a deeper, spiritual battle that is taking place over America’s soul.

Lou Engle, the founder of several Christian ministries, has highlighted two recent events that give cause for concern to Christians: the Women’s March on Washington, with its close alliance with the U.S. abortion lobby, and recent calls to use witchcraft to “bind” and utterly destroy the president.

In an essay in Charisma Magazine, the charismatic leader of “The Call” wrote that the Women’s March “was the first shot across the bow, heralding a revolutionary rise against the president of the United States,” and the fellow citizens who elected him. The March was also an uprising against “the foundational biblical truths upon which our nation was founded,” Engle said.

“Soon after, the second shot was manifested publicly: an unprecedented global summons of witchcraft to curse President Trump, his Cabinet and all of those aligned with a biblical worldview,” Engle wrote. “Suddenly, the whole controversy was elevated to a global spiritual dimension, inaugurating a spiritual battle that cannot be won on the playing field of protests and political arguments.”

[...]

Understanding fierce ideological battles in spiritual terms is no novelty for Christians. As Saint Paul wrote some 2,000 years ago, “we wrestle not against flesh and blood, but against principalities, against powers, against the rulers of the darkness of this world, against spiritual wickedness in high places.”

In this battle, Engle sees great cause for hope, since many Americans do not identify with the anger, extremism and above all visceral hate being directed toward the president and those who voted for him.

“Hundreds of thousands of women watched the March, heard the vitriol and could not identify with the radical ideologies being expressed that would not acknowledge God’s Word and ways in the public controversy,” he wrote. “This new woman declared deep inside her heart, This is not my revolution.”

Lou Engle is not alone in his analysis. Philadelphia Archbishop Charles J. Chaput recently expressed his astonishment at the mainstream media’s ongoing war against Donald Trump.

“It’s just amazing to me how hostile the press is to everything the president does,” Chaput told a radio talk show host last month.

“I don’t want to be partisan in my comments here, but it seems to me if we are really serious about our common responsibilities, we support the president,” Chaput said, adding that good citizens should “wish him success rather than trying to undermine him.”

[...]

Among the many intentions of this Lenten “Esther fast,” Engle proposes that Christians and all people of good will pray in particular for the overturning of the 1973 Supreme Court decision Roe v. Wade, which, together with Doe v. Bolton, struck down existing abortion laws and granted abortion on demand for the full nine months of pregnancy for the entire country.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
09.03.17, 19:16:00
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

geändert von: 55555 - 10.03.17, 16:15:13

Bedauerlich, wie sich diese Christen für politische Zwecke mißbrauchen lassen und auch nicht davor zurückschrecken den christlichen Glauben zu verfälschen, wenn dabei nur eine politisch aktuell stromlinienförmige Position herauskommt.
Zitat:
Programmatik und Vorgehen der AfD sind nach Ansicht der katholischen Bischöfe in Deutschland nicht mit christlichen Werten vereinbar. „Wir distanzieren uns klar vom populistischen Vorgehen und vielen inhaltlichen Haltungen der Partei,“ sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, am Donnerstag zum Abschluss der Frühjahrsvollversammlung der Bischöfe in Bergisch Gladbach.

[...]

Aber es gebe für Christen rote Linien bei der Wahl einer Partei: Inakzeptabel seien pauschale Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Antisemitismus, Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften, Hass und Gleichgültigkeit gegenüber den Armen. Ein politisches Agieren, dass Ängste vor Überfremdung schüre und einseitig nationale Interessen betone, sei mit der christlichen Perspektive nicht vereinbar.

Quelle

Verunglimpfung von politischen Parteien mithilfe von inhaltlich ziemlich fragwürdigen Pauschalbegriffen ohne nachvollziehbare Begründung (zumindest war eine solche nicht Teil des FAZ-Artikels) ist demnach nicht jenseits einer roten Linie? Oder stattdessen Parteien zu unterstützen, die handfest Völkermorde an behinderten Minderheiten begehen? Pfui Teufel.

Apropos Verunglimpfung anderer Religionsgemeinschaften: Man munkelt es gäbe da auch sogenannte "Sektenbeauftragte", die andere Lehren teils schon ziemlich wüst klittern und ihr Gehalt aus den Haushalten dieser Eminenzen beziehen.

Und die ganz große Frage: Es soll mit "der christlichen Perspektive" nicht vereinbar sein kritisch zu betrachten, wenn ein tatsächlich theologisch/politisch sehr fragwürdiger Kult mehr und mehr ins Land importiert wird? Wieso das denn?

Irgendwie läuft es schon darauf hinaus, daß Leute, die solchen gewollten Erklärungen eine Relevanz beimessen mindestens entweder die Bibel nicht wirklich kennen oder die zeitgenössische Sachlage?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
10.03.17, 16:10:01
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 4 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion und Autisten
151 156828
01.05.14, 19:49:17
Gehe zum letzten Beitrag von Larsen46
Gehe zum ersten neuen Beitrag Je suis Charlie (Hebdo)
108 37704
07.02.16, 23:57:24
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Flüchtlingsdebatte
232 53571
04.04.17, 10:42:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.0396 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder