Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 
Autor Nachricht
Mama
(stillgelegt)

Nein, feder. Ein Junge sitzt nur auf dem Boden und buddelt in der Erde. Ich glaube, dieser Junge hat nun auch die Schule verlassen. Der andere Junge ist Asperger und hat auch ADHS, Mike hat schon mal versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen, aber er sagt, der Junge ist böse. Höchstwahrscheinlich meint er dies, weil dieser Junge ihn schon mal mit einem Stock auf den Arm schlug und Mike einen schmerzenden Bluterguss bekam. (Veränderungen an seinem Körper machen ihm immer große Angst)

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
05.01.10, 23:31:46
Link
mor
(Autistenbereich)

Zitat von 55555:
Klassisch ist eigentlich, daß Autisten gerne zu deutlich älteren Menschen Kontakt haben
Bei mir war dies in der Jugendzeit eher nicht. Liegt eventuell an meinem A-typischen Autismus? In der Jugendzeit und Kinderzeit war mir der Kontakt zu jüngeren jugendlichen angenehmer.
Mir wurde eher gesagt, ich solle Freunde oder eher Kontakte zu Gleichaltrigen habe, dass ich was von ihnen lernen könne. Die jugendlichen Kontakte, die jünger waren als ich, die ich früher hatte, würden eher was von mir lernen können, sagte man zu mir.
Mir war es angenehmer, wenn sie jünger waren. Die hätten damals dann so ungefähr meine Wellenlänge gehabt. Sie jünger, ich älter.

Auch hatte ich als Kind mich wohl besser mit meinem jüngeren Bruder verstanden, weil er jünger und ich älter und wir auf gleicher oder fast gleicher Wellenlänge der Entwicklung waren.

Jetzt sind meine Freunde/Kontakte/Bekannte eher vermehrt älter als ich.



26.08.21, 01:46:14
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Für Autisten spielt körperliche Gleichaltrigkeit eine geringere Rolle? Mit Älteren kann mitunter besser geredet werden? Und jüngere sind vielleicht noch nicht so "Verkrampft"?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
26.08.21, 10:13:16
Link
mor
(Autistenbereich)


Zitat von 55555:
körperliche Gleichaltrigkeit
Was meinst du mit "körperliche" Gleichaltrigkeit?

30.08.21, 02:50:01
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Daß es da um das Alter des Körpers ginge.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
30.08.21, 08:06:11
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1089910
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 38731
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 651030
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.7798 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder