Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
mor
(Autistenbereich)

Das ist sehr unterschiedlich. Das Gefühl zu meiner Mutter könnte man als Mutter-Kind-Liebe bezeichnen, denn ich mag sie gerne. Ich zeige und sage ihr auch durch Handlungen, dass ich sie mag. Gefühle zu benennen ist schwierig, auch wenn man sie fühlt, weiß ich doch nicht so genau, ob die Bedeutung Liebe zu meinem Gefühl, was ich ihr gegenüber habe so bezeichnen kann.
01.06.11, 10:41:28
Link
Zweiundvierzig
(Standard)

Wie fühlt ihr Liebe? - aus der dritten Frage folgere ich, dass geschlechtliche Liebe gemeint ist. Diese fühle und kenne ich nicht. Mutter-Kind-Liebe und sehr gute Freundschaft kann ich vom Gefühl her nur schwer auseinanderhalten. Ich kenne das Gefühl, grundsätzlich bedingungslos akzeptiert zu werden, vertrauen zu können und verstanden zu werden.

Wie erkennt ihr Liebe? - Da ich nicht ganz genau weiß, ob mein oben beschriebenes Gefühl Liebe ist, weiß ich auch nicht, ob ich sie erkenne.

Ob Liebe zwischen A und NT schwierig ist, kann ich nicht beurteilen, hier wird die geschlechtliche Liebe gemeint sein.
01.06.11, 15:48:17
Link
i-c-e-berg-goas
(Gastzugang)

Zitat:
Wie fühlt ihr Liebe?


ein warmes gefühl in der herz-/magengegend

Zitat:
Wie erkennt ihr, dass es Liebe ist?


ich gebe ihm, was er braucht. und er gibt mir, was ich brauche. man ist füreinander da, in allen dingen.

Zitat:
Findet/glaubt ihr, dass die Liebe zwischen einem Autisten und einem nicht-Autisten schwierig ist?


ich denke ja, wenn sich der NA nicht über AS informiert uns es am partner akzeptiert.
und nein, wenn der NA sich einfühlen kann und seinen autistischen partner wirklich liebt, und die autistischen persönlichkeitsmerkmale an ihm, die ja nicht nur negativ sein müssen.


2005 bewusst angefangen zu suchen
2010 Eigendiagnose
2012 Diagnose erhalten
(zig-wieviele lebenslange Fehldiagnosen hinter mir!)
22.01.13, 13:12:40
Link
wolfskind
(stillgelegt)

Zitat:
ich denke ja, wenn sich der NA nicht über AS informiert uns es am partner akzeptiert.

es zeigt sich allgemein dass es oft keine gute idee ist wenn sich
"der NA informiert" da er dann meistens bei dem müll landet
den die "fachleuet" so verbreiten.

"Freilich ist die Welt voller Fährnisse und düsterer Orte; doch noch immer ist viel Schönes lebendig, und wenn auch die Liebe in allen Landen nun mit Leid vermengt ist, wird sie deshalb vielleicht um so größer."
"Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen."

(Herr der Ringe)
22.01.13, 14:59:49
Link
i-c-e-berg-goas
(Gastzugang)

ich würde das nicht verallgemeinern bzw. in eine schublade stecken,
es is hald MEINE MEINUNG UND ERFAHRUNG! und die vertrete ich auch.

uns hat es näher gebracht.

2005 bewusst angefangen zu suchen
2010 Eigendiagnose
2012 Diagnose erhalten
(zig-wieviele lebenslange Fehldiagnosen hinter mir!)
22.01.13, 15:13:34
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von i-c-e-berg-goas:
uns hat es näher gebracht.

Wen uns? Euch als Ehepaar?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
22.01.13, 15:16:49
Link
i-c-e-berg-goas
(Gastzugang)

ja uns als ehepaar,
UND........
was bringt es, sich NICHT zu informieren?

2005 bewusst angefangen zu suchen
2010 Eigendiagnose
2012 Diagnose erhalten
(zig-wieviele lebenslange Fehldiagnosen hinter mir!)
22.01.13, 15:25:43
Link
i-c-e-berg-goas
(Gastzugang)

als kind ging ich in die schule,
danach hauste ich ausschliesslich in zelten, buden, unter tischen, unter der eckbank................alles, nur kein licht!

auch jetzt sitze ich bei 2/3 geschlossenen jalousien.

die fenster waren immer abgedunkelt, nur ein kleines licht reichte mir fürs schulabeiten machen.

ich wünschte mir arbeitsstellen für autisten, wo man das macht, was man am besten kann, mit entsprechenden pausen und flexiblen arbeitszeiten.

lg

aber zum thema. für mich ist liebe ein schönes warmes brummen im bauch.
ich bevorzuge möglichst viel gemeinsamkeiten und akzeptanz in einer partnerschaft.
dann möchte ich meinem soviel wie möglich geben, von dem was er braucht,
und ich bekommen, was mir fehlt und ich brauche.
dass man füreinander da ist und sich um freud und leid des partners kümmert.

2005 bewusst angefangen zu suchen
2010 Eigendiagnose
2012 Diagnose erhalten
(zig-wieviele lebenslange Fehldiagnosen hinter mir!)
23.01.13, 16:42:05
Link
[modmod]
(Globalmoderator)

Ich habe einige Beiträge in ein neues Thema verschoben, weil das eine Abschweifung war.
Diese Beiträge sind jetzt unter 'Probleme und Einschränkungen bei Autisten' zu finden.

23.01.13, 17:08:25
Link
schuschu
(Angehörigenbereich)

geändert von: [modmod] - 23.01.13, 18:25:09

ist mit brauchem was mir fehlt gemeint...ich denke ich kann es mir nicht selbst geben?
ich denke , dass wenn ich brauche und es vom anderen brauche und derjenige ebenso, dann sind es zwei verbraucher ., was dann wenn beide dann leer sind oder einer von beiden...oder was anderes scheinbar gebraucht wird.als der geber geben kann?.von etwas was man glaubt einem fehlt...was wenn der andere mal nicht mehr ist...aus welchen gründen auch immer...ist man dann im mangelzustand? oder ist es nur das gefühl man bräuchte es und dann vom anderen...ist es nicht eher so, dass es in einem selbst zu finden ist, was man sich vom andweren erhofft?
ist das liebe?

nur mal so in den raum gewiorfen...weil mich das gerade so beschäftigt.
23.01.13, 17:49:17
Link
i-c-e-berg-goas
(Gastzugang)

das gehört m.M.n. ebenfalls dazu!

2005 bewusst angefangen zu suchen
2010 Eigendiagnose
2012 Diagnose erhalten
(zig-wieviele lebenslange Fehldiagnosen hinter mir!)
23.01.13, 20:43:15
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Und der Beitrag vor der Verschiebenachricht liegt nun doppelt vor? (Dieser Beitrag kann später gelöscht werden).

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
23.01.13, 20:52:15
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 732147
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6205
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag verliebt sein in einen Autisten (Asperger Syndrom)
297 409778
13.09.10, 03:35:33
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Archiv
Ausführzeit: 0.9004 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder