Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Interessant. probiert es einfach mal, sollte wohl übertragbar sein?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
07.11.12, 16:34:14
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Warum nicht.
Wenn Du einen Arzt findest, der das richtig begründet.

08.11.12, 00:41:32
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Debbie Morrill hat sich ihr Leben lang noch nie angeschnallt. "Warum auch?", fragt die 61-Jährige, die als Hotelmanagerin in der amerikanischen Kleinstadt Portsmouth arbeitet. "Ich bin ein Kind der 60er-Jahre", erklärt die resolute Dame. "Damals", sagt sie voller Stolz, "wurde die Freiheit noch großgeschrieben. Nicht überall nur Gesetze und Vorschriften. Hat's uns geschadet? Ich glaube nicht. Von meinen Kindheitsfreunden sind jedenfalls alle noch am Leben."

So denken viele in New Hampshire, einem Landstrich mit gerade einmal 1,3 Millionen Einwohnern, der im Norden an Kanada und im Südosten an den Atlantik grenzt. Freiheit gilt dort seit jeher als oberste Maxime. 1776 war New Hampshire mit die erste Kolonie, die den Briten die Unabhängigkeit erklärte, woher auch das offizielle Staatsmotto rührt: "Live Free or Die", lebe frei oder stirb. Noch heute darf man diesen Satz wörtlich nehmen, zum Beispiel im Straßenverkehr: New Hampshire ist der einzige US-Bundesstaat ohne gesetzliche Anschnallpflicht, zumindest für alle, die älter als 18 Jahre alt sind.

[...]

Überraschend ist dagegen der Blick in die offizielle Unfallstatistik. Demnach sterben auf New Hampshires Straßen - gemessen an der Bevölkerungsgröße - sogar weniger Menschen als in anderen amerikanischen Bundesstaaten. So kam New Hampshire im Jahre 2013 auf 10,2 Verkehrstote pro 100 000 Einwohner. Im landesweiten Schnitt waren es etwas mehr, nämlich 10,35.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
16.12.15, 00:05:52
Link
mor
(Autistenbereich)

Für mich ist es schon Gewohnheit, mich im Auto anzuschnallen. Das ist eben schon drinnen. In manchen Fernbussen, die auch durch die Stadt fahren, und ich dort einsteige, nur um schneller ans zielort zu kommen und es nicht lange dauert, dort gibt es auch Anschnallgurte. Merkwürdigerweise schnalle ich mch da drinnen eher selten an.

Und in gewöhnlichen Linienbussen in der Stadt gibt es wohl keine Anschnallgurte (?).
30.08.21, 03:02:45
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0201 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder