Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Ich bin Autist und
3 33.33 %
6 66.67 %

Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Inwieweit sprechen Autisten Dialekt?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
14.11.12, 01:14:49
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Ich sehe diesbezüglich keinen Unterschied zwischen Autisten und NA.
Das wird vom Umfeld abhängen. Wenn im gewohnten Umfeld Dialekt gesprochen wird, sprechen Alle, mehr oder weniger, Dialekt.
Es könnte sein, daß sich Autisten weniger an das aktuelle Umfeld anpassen und länger in ihrer gewohnten Form sprechen.
Ich kenne Autisten, die aus einer anderen Gegend kamen und etwas anders sprechen, leichter Dialekt.
Ich spreche die hier übliche Sprachform, kann aber auch Hochsprache.


Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs völlig ungeniert.
14.11.12, 02:14:40
Link
Hans
(Autistenbereich)

Die Umfrage finde ich nicht gut gestellt, mein Vorschlag:
a) Ich spreche vorwiegend meinen Dialekt
b) Ich spreche vorwiegend Hochsprache
c) Ich spreche meinen Dialekt, aber auch Hochsprache oder andere Dialekte, je nach Gegenüber.

ich würde dann bei c) mein Hackerl setzen.

Ich habe gelernt, daß es gut für mich ist, mich verschiedenen Situationen an zu passen
und eben auch die verschiedenen Wahrheiten der Erwachsenen zu berücksichtigen,
so kommt es mir wie selbstverständlich vor, mich an die Sprache meines Gegenübers an zu nähern.
Das gelingt mir meistens gut, nur bei den Schweizern kam es nicht so gut an,
sie meinten ich solle lieber bayrisch reden, mein Schwizerdytsch hätte einen "chrusigen bayrischen Ackzent".
zwinkern
25.11.12, 12:12:50
Link
MP3Player
(Standard)

Ich spreche oft sächsisch!
12.12.16, 23:27:00
Link
HansWaldmeister
(Standard)

Ich spreche gefühlt sehr oft hochdeutsch bis hin zu schriftdeutsch. Lasse den Dialekt aber hin und wieder einfließen. Manchmal gibt es einfach treffendere Wörter oder es klingt 'herzlicher'.
Mache das auch von der Situation abhängig, aber da ich, laut Aussage anderer, eher zum Gegenteil neige (zu förmlich spreche), versuche ich es eher umgekehrt. Außer bei Gesprächen mit meinem Vorgesetzten.
12.02.17, 11:56:13
Link
Siiri
(Freifliegende)

c)

Hochdeutsche Grundsprache, 3 verschiedene Norddeutsche Dialekte, Hochenglich + 2 kreolische Dialekte + amerikanischer Dialekt + Südfinnisch

Ich kopiere was ich höre, seit ich krabbeln kann. :-D

Leider seh ich in der Abstimmleiste keinen Text.
14.02.17, 10:42:17
Link
Gast
(Gastzugang)

Ich finde Dialekte sehr interessant, habe auch schon mal Bücher in Dialekt gelesen und größtenteils verstanden.
Da ich bisher nur einzelne Dialektwörter wirklich gut kenne, spreche ich Hochdeutsch. Das ist in meiner Gegend auch relativ üblich so.

@HansWaldmeister: Was ist denn der Unterschied zwischen Hochdeutsch und Schriftdeutsch? Hat das etwas mit dem Anteil an Umgangssprache zu tun? (also vermutlich gesprochen mehr, geschrieben weniger)

Lieben Gruß,
anonymer Gast
18.03.17, 17:46:28
Link
HansWaldmeister
(Standard)

Zitat von Gast:
Was ist denn der Unterschied zwischen Hochdeutsch und Schriftdeutsch?


Hochdeutsch würde ich so definieren: Keine Dialektwörter, aber Umgangssprache.
Schriftdeutsch ist dann eher so, wie man auf einer Behörde spricht. Mit vielen Fachbegriffen und komplizierten Worten da, wo es auch einfache Worte gibt.
18.03.17, 18:10:00
Link
NA66Love
(Standard)

Ich spreche
hoch deutsch
hessisch
Sæchisch
Norwegisch mit dtsch auslændischen Dialekt.
Oder NorwegIsch mit dtsch. Oder Dænischen Akzent.

LG
NA66LOVE

18.03.17, 21:52:08
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6193
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
531 307577
10.03.17, 16:10:01
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
240 37247
19.04.17, 13:08:40
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.0244 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder