Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Johanna Peters
(Standard)

Hallo,

in Vorbereitung auf meine Präsentationsprüfung suche ich Autisten bzw. Eltern autistischer Kinder, die bereit wären, an einer Umfrage teilzunehmen. Mit der Beantwortung der Umfrage unterstützen Sie keine wissenschaftlichen Institute oder Ähnliches, sondern würden mir einfach nur helfen, eine gute Abinote zu bekommen. Ihre Ergebnisse können Sie an die E-Mailadresse duweisstschonwer2@gmx.de schicken. Falls Sie bestimmte Fragen nicht beantworten möchten, überspringen Sie diese einfach. Selbst wenn Sie mir nur wenige Antworten schicken, hilft mir das. Die Ergebnisse werden anonymisiert in einem Vortrag vorgestellt.
Bitte lassen Sie sich nicht von dem Dateinamen "Umfrage Asperger II" irritieren. Die Datei öffnen bitte alle, die selbst autistisch sind (nicht nur Asperger-Autisten). Die Datei "Umfrage Forum III" richtet sich an die Eltern.

Viele Grüße,
Johanna
Dateianhang:

 Umfrage Asperger II.pdf (235.24 KByte | 181 mal heruntergeladen | 41.58 MByte Traffic)

Dateianhang:

 Umfrage Forum III.pdf (236.02 KByte | 230 mal heruntergeladen | 53.01 MByte Traffic)

23.03.16, 17:44:45
Link
Johanna Peters
(Standard)

Achso, wer irgendwelche Viren in den Dateien befürchtet, kann mir auch eine E-Mail oder Privatnachricht mit der Angabe, ob man selbst Autist oder ein Elternteil eines Autisten ist, schicken. Daraufhin werde ich die entsprechende Umfrage der- oder demjenigen so zukommen lassen, dass es nicht notwendig ist, eine Datei zu öffnen.
23.03.16, 17:49:11
Link
Bicycle
(Autistenbereich)

Sollte ich das nicht dürfen, kann ich das auch wieder entfernen.
Da die Umfragen quasi gleich sind, sich nur in der Anredeform unterscheiden, zitiere ich einfachheitshalber nur aus einer der Umfragen.
Nach den Abfragen Alter und Geschlecht kommen gleich diese beiden Fragen:
"Von welcher Autismus-Spektrum-Störung [Laut Forenregeln diskriminierender Begriff] sind Sie betroffen?"
"Sind bei Ihnen noch andere Störungen oder Krankheiten festgestellt worden?"

"Autismus-Spektrum-Störung [Laut Forenregeln diskriminierender Begriff]" ist eine diskriminierende Bezeichnung. Autisten haben verschiedene Eigenschaften. Um es jetzt einfach mal anhand der Einteilungen zu erklären, warum die Einteilungen eigentlich Quatsch sind, ein "Kanner-Autist" kann auch Eigenschaften von "Asperger-Autisten" haben. Was ist er nun? Kasperger?

Warum die zweite Frage ebenfalls diskriminierend ist, wäre denke ich damit auch geklärt.

Im Verlauf gibt es noch weitere Fragen die man kritisieren bzw. zumindest kritisch hinterfragen könnte.
Da wäre die Frage: "Hilft dir Musik, dich in andere Menschen hineinzuversetzen?", welche darauf schließen lassen könnte, dass geglaubt wird, Autisten würden sich besonders schwer tun, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Das wäre ein Klischee. Nicht-Autisten könnte man auch unterstellen sich nicht gut in andere Menschen hineinversetzen zu können, immerhin verstehen sie oftmals Autisten nicht.

Dann wäre da noch die Frage 8, welche lautet:"Waren/Sind Sie in musiktherapeutischer Behandlung?" und weitergeht in Frage 8.1:"Wenn ja, war diese erfolgreich?"
Was genau verstehst du darunter, wenn eine Therapie, in Zusammenhang mit Autisten, erfolgreich war?
Um mal eine Beispielantwortmöglichkeit zu nennen:"Wenn nach der Therapie weniger der Eigenschaften vorhanden sind, die einen Autisten zum Autisten machen."
Das wäre eine Therapie, wie sie hier wohl, so schätze ich, die wenigsten befürworten würden.
23.03.16, 22:06:43
Link
Antares
(White Unicorn)

Oh Gott! ^^

Mehr fällt mir dazu nicht ein... hast Du keine andere Möglichkeit eine gute Abinote zu bekommen, als Derartiges zu fabrizieren? Puh... da fehlen mir die Worte. Eine Antwort wäre so aufwändig, dass ich Dir Dein ABI damit schreiben könnte. Aber eigentlich sollst Du das ja tun.

http://dokumente.perfektibilistenorden.de/esh-flugi9m.pdf
http://autisten.enthinderung.de/kollision/
http://www.white-unicorn.org/

Als drei mögliche Links, die Du Dir gönnen solltest. Als Idee.
24.03.16, 11:46:01
Link
Johanna Peters
(Standard)

Ich habe nicht vor, mit der Umfrage irgendwen zu diskriminieren. Ich möchte, im Vortrag darauf eingehen, dass ursächliche Behandlungen von Autismus nicht nur nicht möglich sind, sondern auch ethisch mehr als bedenklich. Ich habe mich für das Thema entschieden, weil ich die "andere" Denkweise und Herangehensweise von Autisten interessant (nicht minderwertig!!)finde. Musiktherapie mit Autisten dient oft dazu, die Mentalisierung zu verbessern. Daraus folgt nicht, dass alle Autisten es nötig haben, eine solche Therapie in Anspruch zu nehmen. Musik kann meiner Meinung nach generell helfen, sich in Menschen hineinzuversetzen, unabhängig davon, ob man Autist ist oder nicht. Dass dich die Bezeichnung "Störung" stört, verstehe ich. Ich wäre auch durchaus bereit, die Formulierung umzuändern, was aber, soweit ich weiß, hier im Forum leider nicht mehr möglich ist.
Die Einteilung in z.B. Asperger-Autisten halte ich dagegen nicht für unnötig. Klar gibt es einen fließenden Übergang zwischen den verschiedenen Formen von Autismus, aber der existiert auch zwischen Autisten und Nicht-Autisten bzw. generell wenn man versucht, Menschen in bestimmte Kategorien einzuorden.
24.03.16, 22:34:39
Link
Bicycle
(Autistenbereich)

Zitat von Johanna Peters:
Ich habe nicht vor, mit der Umfrage irgendwen zu diskriminieren.
Die Absicht haben die wenigsten, wenn sie hier mit bestimmten Bezeichnungen aufkreuzen.

Zitat von Johanna Peters:
Ich möchte, im Vortrag darauf eingehen, dass ursächliche Behandlungen von Autismus nicht nur nicht möglich sind, sondern auch ethisch mehr als bedenklich.[...]
Klingt gut.

Die Umfrage werde ich übrigens nicht beantworten, da ich Umfragen anstrengend finde. Aber es ist gut deinen Hintergrund zu kennen. Vielleicht macht es so eher jemand.
25.03.16, 17:24:24
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 298982
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Schiebung
68 442
11.11.06, 17:21:57
Gehe zum letzten Beitrag von [modmod]
Gehe zum ersten neuen Beitrag Flüchtlingsdebatte
232 191426
04.04.17, 10:42:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.0237 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder