Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Kaleidoskop
(in einer Seifenblase zwischen den Welten (DIS & AS & ...)

Ich nehme an, dass die Frage super dumm klingen, aber mich würde interessieren wie beziehungsweise was ihr träumt.

Von Menschen, die von Geburt an blind sind weiß ich, dass sie in Träumen nicht sehen, sie träumen irgendwie anders.

Ich weiß jetzt nicht, wo ich dieses Gerücht hernehmen, aber ich meine, einmal gehört zu haben, dass Autisten nicht unbedingt kreativ sind. Daraus wurde dann folgend, dass die Träume auch nicht besonders kreativ sind. Wenn ich das jetzt kurz überspitzten würde würde das bedeuten, dass jemand der immer nur Legosteine nebeneinander startet dies auch in seinen Träumen tut. Aber offen gestanden glaube ich nicht, dass das so stimmt.

Ich kann im Moment nur von mir selbst ausgehen. Ich habe in Träumen eine ausgeprägte Fantasie. Als Kind habe ich oft davon geträumt, selbst Auto zu fahren oder zu fliegen. Ich denke, mein Siri ist ist in meinen Träumen genauso miserabel, wie in der Realität. In meinen träumen habe ich aber keinen Tinitus. Ansonsten können meine Träume in Richtung Venter sie gehen, aber auch in Richtung Horrorfilm. Wenn in meine Träume Flashbacks eingearbeitet werden, dann ist es mit unter sogar mehr als nur ein Horrorfilm. Kurz zur Erklärung was Flashbacks sind: ein Flashback ist das wiederkehren einer traumatischen Erinnerungen und es fühlt sich so an, als wenn man wieder in der Situation wäre.

Ich bin grundsätzlich auch tagsüber mehr oder weniger fantasievoll. Ich kann Straßenkarten von mir bekannten Gegenden in meinem Kopf drehen und wenden, wie ich sie brauche. Ich kann mir verschiedene Farben und Ähnliches vorstellen, auch diverse geometrische Formen. Schwieriger wird es dann, wenn jemand mehr Vorstellungskraft verlangt als schlanke Frau mit schulterlangen Haaren und stehe und der Haarfarbe. Da fing gestern an, schwammig zu werden wenn ich das jetzt richtig interpretiere ist das ja etwas, was Autisten auch nicht können sollen, also sich Dinge vorstellen, wenn man sie Ihnen beschreibt. Ich merke das ich Personenbeschreibungen nicht umsetzen kann, zu mindestens nicht richtig nur ganz grob schemenhaft. Aber wie gesagt: Straßenkarten von Bekannten Gegenden oder gängige geometrische Formen sind kein Problem, die kann ich im Geist sogar drehen und wenden aber das ist jetzt gerade vom Ursprungs Thema ab gewichen, glaube ich.

Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf eure Antworten.
04.10.17, 19:46:22
Link
drvaust
(Autistenbereich)

Zitat von Kaleidoskop:
... dass Autisten nicht unbedingt kreativ sind. ...
was Autisten auch nicht können sollen, also sich Dinge vorstellen, wenn man sie Ihnen beschreibt.
Das halte ich für falsche Gerüchte, Irrtümer oder Verleumdungen.
Ich kenne Autisten, die sehr kreativ sind, u.a. weil sie nicht so an der Normalität festhalten, sondern eigene Lösungen finden (Manchmal gilt das als verrückt.).
Das Vorstellungsvermögen scheint auch nicht beeinträchtigt zu sein. Aber da Autisten teilweise anders empfinden und sehen, stellen sie sich Beschriebenes evtl. anders vor.

Ich träume eigentlich so ähnlich wie ich wach erlebe, aber teilweise überspitzt.
Z.B. wenn ich wach vor etwas Angst habe, kann das ein Albtraum werden. Manche irreale Fähigkeit könnte ich im Traum haben. Da kann ich dann z.B. in eine andere Zeit springen, evtl. bin ich dann in meiner Kindheit. Oder, besonders wenn ich merke daß ich träume, ich kann bewußt Dinge erzeugen oder mir nehmen, wie bei den 'Matrix'-Filmen. Oder ich rette mal die Welt. zwinkern
Mir ist schon vor langer Zeit aufgefallen, daß ich nur das träume, was für mich wichtig ist. Eine Menschenmenge hat da keine Einzelheiten. Essen schmeckt da sehr gut, ohne einen speziellen Geschmack. Oder ich träume von einem Geschmack, ohne das Essen wahrzunehmen. Ich diskutiere mit Menschen, ohne deren Aussehen wahrzunehmen. Meine Träume sind sehr abstrakt. Z.B. eine Türe ist eine Türe, ohne irgendwelche anderen Eigenschaften. Zwar nehme ich auch in der Realität unnötige Einzelheiten wenig wahr, aber die drängen sich da irgendwie auf, so daß ich mich danach noch etwas daran erinnern kann.
Oft bin ich in Träumen viel empfindsamer, in der Realität kann ich mich nicht so auf das Empfinden konzentrieren. Das kann wunderschön sein, aber auch grauenhaft.
Manchmal träume ich Handlungen, die ich mir real nie erlauben/trauen würde.
05.10.17, 06:07:14
Link
Kaleidoskop
(in einer Seifenblase zwischen den Welten (DIS & AS & ...)

Danke für deine Antwort.

Ich glaube, manches, was du beschreibst, kenne ich. Z. B. Details, die irrelevant sind, werden nicht genauer gesehen.

Träume steuern würde ich gerne, aber das geht extrem selten.
05.10.17, 18:59:57
Link
HansWaldmeister
(Standard)

Ich träume von sehr überspitzten Alltagssituationen.
Das heißt, dass es nur sehr selten irgendwelche Fantasiewelten sind (stattdessen etwa meine alte Schule oder eine Stadt, die mir bekannt vorkommt).
Die Handlung ist allerdings sehr ungewöhnlich. Einmal träumte ich, dass eine Bankfilliale auf ihre Einbruchssicherheit getestet wurde. Wie? Ganz einfach: Ein paar Polizisten haben Überfall gespielt. Eine Person hielt einen überdimensionalen 500-Euroschein in die Richtung der Überwachungskamera, ihr Kollege machte sich am Automaten zu schaffen.
05.10.17, 20:51:26
Link
RasCherie
(Nur rote Bereiche)

Ich träume nachts oft Situationen, die in der Zukunft passieren können, aber nicht müssen!

Einmal träumte ich als Jugendliche, das der Sarg nicht in die Haustüre rein kann, die Mutter, die zu Hause sterben wollte, musste ich wirklich ins Krankenhaus bringen lassen per Rettungswagen.

Ich träumte mal, das meine Mutter verbrannte im Bad, dies war quatsch, geschah nie, es brannte nie im Bad, also ich musste kein Feuerlöscher kaufen oder die Feuerwehr rufen.

Deutsche Notdienst Rufnummern können goldenes Metall lesen, wenn Buchstaben eingraviert sind, dies träumte ich aber nicht!

Ich träumte dann auch noch, das der italienische Kugeleisverkäufer in Deutschland und ich kein Paar werden, machte mich nicht so traurig ;=)


LG
RasCherie
06.10.17, 01:31:04
Link
Kaleidoskop
(in einer Seifenblase zwischen den Welten (DIS & AS & ...)

Ich träume auch alltägliche Dinge, sei es aus der Schulzeit, aus der Gegenwart oder was sein könnte. Da kann natürlich auch Albträume dabei sein. Was die Eltern betrifft, da sind es in der Regel nur Albträume.
08.10.17, 15:50:00
Link
Prometheus
(Autistische Entität )

Interessant. Ich erlebe meine Träume meistens sehr surreal, wie bunte Schatten, die an meinem Augen vorbeiziehen. Meistens kann ich mich kaum an sie erinnern, wenn ich aufwache. Sie haben oftmals mit meiner derzeitigen Situation und meinen Gedanken darüber zu tun. Ich hatte zum beispiel eine Zeit in meiner Kindheit, wo ich mehrere Schulwechsel durchmachen musste. Diese angspannte Situation führte zu einer seltsamen, grundlosen ängstlichkeit, die mich bis in den Schlaf verfolgte. Ich bekam aus mir damals unbekannten Gründen in völlig verschiedenen Situationen vor Dingen Angst, die bei Tage völlig harmlos erscheinen. Diese Art von dauerhaftem Stress war und ist mir bewusst und unbewusst mehr als unangenehm. Ich hatte noch mehrmals solche Situationen, aber ich kann mich an keine so gut erinnern wie an diese.
24.10.17, 17:29:48
Link
hjqsra
(Standard)

Prometheus, falls du das noch liest, - ich finde deine Art zu Träumen sehr interessant, weil ich das so noch nie gehört habe, mir jedoch spontan meine Synästhesie-Gefühls-Farben-Schleier dazu einfielen, die ich manchmal in einer Art Tagtraum habe. Denkst du im Alltag in Bildern?

Ich liebe meine Traumwelten. Sie wirken teilweise sehr faszinierend auf mich und Albträume habe ich seit meinem 16. Lebensjahr eigentlich keine mehr. Waren nur noch 5, 6 Stück vielleicht seither. Zuvor hatte ich nur selten einen angenehmen Traum und massenweise Horrorträume, - auch in realstischer Kulisse. Aber immer wenn ich Gelegenheit zum nachdenken hatte, war und bin ich luizid. So dass ich Albträume beenden und umwandeln konnte. Dazwischen habe ich immer nur so eine Ahnung, dass ich träume. Ab und zu hab ich auch neutralere Träume, die mich weniger berühren und wo sich auch weniger einprägt.

Akustik ist bei mir weniger in Träumen, wobei sich das da nicht dumpf anhört. Zu der Akustik kann ich da eigl. gar nichts genau sagen. Wenn da gesprochen, gesungen oder musiziert wird, nehm ich das wahr und hab nach dem Aufwachen dann oft auch Melodien im Kopf. Aber ich kann das nicht klar als Akustik erinnern. Manchmal höre ich im Traum auch den Wecker aus dem Wachleben angehen, so dass sich das da dann vermischt. Bilder, bzw. Filme nehme ich da verknüpft mit einem Gefühl wahr und gelegentlich vernehme ich auch Geschmack.
19.10.19, 00:07:18
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 654465
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6205
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 291766
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.8158 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder