Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Kaleidoskop
(DIS, PTBS, fast blind, Emphatin, Synesthätin; - autistisch?)

Ich nehme mir jetzt einfach mal die Freiheit heraus, aus dem Beitrag ganz gegen Forenregeln ein Einzelthema herauszupicken, wo ich wissen möchte, wie dieses Thema grundsätzlich zu Händeln ist.
Ich war schon in diversen Foren unterwegs, dieses hier ist das erste Forum, indem es um Autismus geht.

Die Foren, in denen ich mich bewegte, waren meistens Foren, in denen Menschen, die einen seelischen Schaden durch ihre Lebensgeschichte oder Ähnliches davon sagen. Soll heißen Menschen, die depressiv sind, magersüchtige Polemik, „ Viele“/„Multis“ (Dissoziative Identitätsstörung), Borderliner, Menschen mit Selbstverletzung, Menschen, die rituelle und organisierte gewaltig verlegt haben.
In all diesen Foren wurde in den Regeln geschrieben, dass die Polizei verständigt wird, wenn jemand Suizid Ankündigungen macht. Dazu sind die Betreiber des jeweiligen Forums verpflichtet, denn sonst wäre das unterlassene Hilfe Leistung.
Ich persönlich würde das Weiteren die Polizei einschalten, wenn jemand in einem Forum (KINDER(Pornographische Bilder, Snuff–Videos oder Videos online stellt, auf denen eine Gruppe von Menschen andere verprügelt.
Wenn jemand angekündigt, einen Anschlag zu finden, egal ob mit terroristischen Hintergrund oder zum Beispiel auch aus nationalsozialistischen Gründen, würde ich ebenfalls die Schulzeit verstellen.

Beim Thema Cybermobbing finde ich das ganze recht schwierig, weil auf der einen Seite ist der Mensch, der sich gemoppt fühlt, auf der anderen Seite sind die oder ist die Person, die moppt. Wer kann beurteilen, ob es sich tatsächlich um Mobbing handelt oder nur um Missverständnisse? Wenn ein Fall von Mobbing klar vorliegt dann ist es nur logisch, dass diese zur Anzeige gebracht werden muss.
Wenn jemand von einer Straftat erzählt, die er kurzem begangen hat, würde ich ebenfalls die Polizei informieren.

Wie seht Ihr das? Und wenn ein Konsens gefunden wurde, macht es Sinn, diesen in den Foren Regeln fest zu halten?
11.10.17, 15:43:53
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 417699
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6197
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
287 102818
12.10.17, 16:27:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.4507 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder