Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Bodhran
(Standard)

Hallo,


Ich weiss grad garnicht, wo ich anfangen soll,
ich weiss grade nur, dass ich ganz dringend mentale Unterstützung brauchen kann.

ich bin Ü50.

Es gibt Sachen, die ich einfach schon immer ganz genau für mich weiss.

Irgendwelche Hypes, Booms oder Trends mitzumachen, das war mir schon immer zu doof.
Das habe ich nie nötig gehabt, auch wenn es sich zu meinen Ungunsten auswirkte.
Ich bin keine "Klassefrau" wie bei Erich Kästner beschrieben.

Lange Rede , kurzer Sinn:

Durch den Europäischen Sozialfond bin ich in einer Massnahme gelandet , die sogenannte erfolglose Menschen in den Arbeitsmarkt eingliedern soll, dazu gehören alle Ü50 ohne festen Arbeitsplatz - um jeden Preis sollen die irgendwo untergebracht werden, damit die Statistiken besser aussehen...

Es gibt bei dem Seminar Gruppeneinheiten und Einzelgespräche.

Die Gruppenaktivitäten gefallen mir garnicht; es ist verschwendete Lebenszeit: persönliche Sexistische Witze sind an der Tagesordnung ( " Aber Bodhran, das ist doch lustig, das ist Humor, wie kann man nur so humorlos sein wie Du ?" )

Ich hab versucht, das auszuhalten.

Ich hab auch versucht, die unterschwellige Botschaft des Dozenten "Ihr seid alle Schrott und ich hab den Plan von der Welt " auszuhalten.


Ich hatte bei dem Dozenten im so genannten Einzelcoaching versucht, mit meinen Stärken zu werben.

Das ist eine Menge, ich hab eine Berufsausbildung (bin in meinem Bereich etwas ähnliches wie ein "Meister" ) habe ziemlich viel Bildung und Wissen; spreche eine Fremdsprache annähernd fliessend und noch so ein paar Qualitäten...
Ich war immer rührig und hab sogar mehrere Jahre als 1€-Jobber in der Psychiatrie gearbeitet ( und hey, das war garnicht witzig; aber das ist ein Thema mit weitem Feld und wird vielleicht ein andermal erzählt )

Was ich denn bräuchte,wenn ich wünschen könnte , hat er mich gefragt.
Sooo nett war er zu mir und ich -
Ich habe mal wieder versucht, freundlich + offen zu sein und erwähnt , Aspie zu sein. (Fettes "Fail" mal wieder .)
ich hab ihm erklärt, dass ich unter Druck nicht arbeiten kann, dass ich am Fliessband durchdrehen würde und dass ich meine Fähigkeiten nicht dauernd in den Rinnstein kippen will...und und und..was ein Aspie im Idealfall gerne hätte...

Natürlich war er schockiert.
*Ironie* Natürlich hat er auch den Plan in der Tasche, was genau Autismus ist. *Ironie*

Ja, meint er , eigenverantwortlich arbeiten; wie wäre es denn in einer Reinigungskolonne, das wär doch das, was ich bräuchte...

Und im Kurs gibt er mir jetzt Namen, er ist so toll, dass er allen irgendwelche Namen gibt - denn das ist witzig und er hat die Macht .

Mich nennt er " Idealist" /"Träumer"/ " Weltverbesserer " - Aber ich fürchte, er läuft grade warm und wird noch fantasievoller werden -sexuelle Konnotationen gab es noch keine, aber ich bin sicher, die kommen auch noch. Hatte ich erwähnt, dass ich weiblich und keine Aphrodite bin ? das gefundene Fressen für solche Typen..

Stehe ich auf und verlasse ohne Worte den Seminarort (was meine normale Reaktion ist, wenn ich mit solchen Geschöpfen zu tun habe und sonst nix hilft)
, dann werden mir Leistungen gestrichen, das kann ich mir in meiner momentanen äusserst prekären finanziellen Lage nicht leisten.

Bleibe ich - dann drehe ich durch, ich geh kaputt an soviel Ignoranz und Dummheit.

Ich hab schon überlegt, nur noch Englisch zu reden...

Psychosomatische Nebenwirkungen sind bei mir schon da und es werden weitere kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche.

Hat jemand konstruktive Ideen, die ich umsetzen kann ?


Danke fürs Lesen.





01.11.18, 11:59:41
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6201
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 527465
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 186991
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.8288 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder