Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
AufderFlucht
(Standard)

Ich bin sehr geräuschempfindlich und es ist sehr anstrengend für mich, mich am Arbeitsplatz auf meine Aufgaben zu konzentrieren, wenn das Radio läuft und auch wenn Kollegen sich permanent unterhalten.

Die Arbeitsagentur und Pädagogen in Maßnahmen verlangen von mir, ich solle lernen, mich an die akustischen Reize zu gewöhnen, die mich stören. Das ist für mich eine große Quälerei.

Ich habe noch keine Autismus-Diagnose.

Meine Frage ist: Falls ich als Autistin diagnostiziert werden sollte, wird dann mein Bedürfnis nach einem ruhigen Arbeitsplatz ernst genommen? Welche Konsequenzen hat eine Autismus-Diagnose in Bezug auf die Behandlung und Vermittlung durch die Arbeitsagentur?
08.04.19, 09:37:03
Link
Bodhran
(Standard)

  • Hallo, Auf-der-Flucht ! Ich poste mal, damit Du siehst, dass gelesen wird . Das würde mich auch sehr interessieren, ob die Agentur für Arbeit Strategien für Autisten bereithält ! Ich würde gerne am Rechner von Zuhause aus arbeiten. Von einem Pädagogen im Auftrag des nachrangigen Jobcenters wurde mir im ""Einzelcoaching "" mitgeteilt, diese Wünsche seien Träumereien, sowas gibt es nicht - der Mensch sei heutzutage für die Arbeit gemacht und nicht die Arbeit für den Menschen. Ich habe beschlossen, dass so eine blöde Aussage ein sehr persönliches Statement eines Einzelmenschen ist; dass er keine Lust hat , sich zeitintensiv in die Aspiethematik einzuarbeiten und mir deshalb mit Killerphrasen antwortet, damit ich still bin und keine solchen Ansprüche stelle. ich befürchte für mich , dass die schriftliche Vorlage der Diagnose mir eine Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen bescheren könnte.


Liebe Grüße und gute Zeit !
09.04.19, 13:58:48
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 443794
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 627176
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag verliebt sein in einen Autisten (Asperger Syndrom)
297 372116
13.09.10, 03:35:33
Gehe zum letzten Beitrag von drvaust
Archiv
Ausführzeit: 0.48 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder