Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 

Dream Diary

original Thema anzeigen

 
11.09.08, 21:44:22

Hans

geändert von: Hans - 26.09.08, 14:28:30

Ich bin begeistert,
von Deiner schönen Geschichte mit Happy End!
Mir ist es in der Schule genau so ergangen
10 verschiedene in 13 Jahren...
leider aber ohne so ein Happy End,
(Dafür war meine Mutter ganz lieb und hat mich aufgebaut)
da ist es für mich wie Balsam,
Deine Geschichte zu sehen.

Die blöden Hunde finde ich nicht übertrieben.
Die waren so, das kann ich bestätigen,
da mach´ich Dir einen Zeugen, wenn Du willst.
Für mich hat der Film einen großartigen Symbolcharakter
mit positivem Aspekt ohne zu viel Schnulze.
Für mich ist das großes Kurzfilm-Kino
Auch die Musik passt gut.
Die Vogelperspektive mit dem Pflaster ist "Geil",
da könnte ich stundenlang zuschauen.

Ich hätte da nur noch eine Frage:
"Warum isst der Knabe in der Mensa so schnell?
das hat mich etwas erschreckt."
30.11.08, 07:00:37

Hans

Zum Thema Ball an den Kopf habe ich jetzt ein Video gefunden,
das meine Empfindung des Vorgangs verdeutlicht:

http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=39727636
 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder