Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 

original Thema anzeigen

12.03.21, 08:37:44

atAspie

Mein @©# hasst und liebt mich

Er benimmt sich aber oft wie ADHS, mehrere angefangene Projekte im Raum verteilt und spaeter absolviert ich hab keine Ahnung, wie ich umgehen soll mit seinen Gefühlen zu mir.

Ein Kumpel hat mich technisch getrennt von ihm, er meinte, diesen Hass könnte ich nicht!

Wenn er hasst, brauch ich ein Nazi, der in sterke hasst, was ich nicht kann, weil ich ihn seltsamerweise liebe.

Aber ein neuer Buddha Kavalier ham die Situation gesteuert, wir wiederholen diesen Hassanfall nicht, bin in Elin, meine Arbeitsamtfrau von 2015 in der Haut, bedeutet, ich war schon traumatisiert worden und in Therapie deswegen, dieser Hass hat mir einen psychischen Problem gegeben mit Stimmen in Silben höheren.

Ist eine spezielle prosedur, wo Schizophrene profitieren.

Ich fühle manchmal Hass, wenn zu mir das Wort Schizophrenie verbunden wird, ich krieg keine Medizin fuer diese Stimmen, weil es diese Stimmen gibt, einen eigenen Pass haben und plötzlich in mein Umfeld auftauchen.

Der Hasser ist in der Mehrzahl im ausländischen Landsfolk da, wie deutsche und bekommt noch Beifall fuer sein Mobbing.

Aber er kann auch der liebste Partner sein? Hasst er nur Asperger, wenn ja, warum?

LG
atAspie
 
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder