Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 

DOKUMENTARFILM ÜBER AUTISTISCHE KÜNSTLER

original Thema anzeigen

 
13.04.08, 21:26:34

eraser

Neues zur Doku: Ich habe ein Recherche- Stipendium beantragt, denn ich fange nochmal ganz von vorne an. Mir ist beim Schneiden aufgefallen, dass ich viel mehr Alltagssituationen haben will, viel mehr Kunst, Musik, Videokunst und einen klaren politischen Überbau statt Vermarktungsproblemen. Eigentlich einen ganz anderen Film.
Außerdem will ich auf HDV drehen mit einem Profi- Kameramann, dann sieht das alles viel besser aus.
LGE
14.04.08, 17:12:50

Ferrary Girl

Das bekommen nur schwerst autistisch behinderte Menschen weil es für sie ungewohnt ist das alles am unterschiedlichen Platz steht . Der Dustin Hoffmann hat ja viele Jahre in einem Heim gelebt . Und plötzlich lernt er ja seinen richtigen Bruder kennen in einem anderen Haus . Dustin Hoffmann schlief plötzlich in einem anderen Bett . Und alles sah plötzlich anders aus als er gewohnt war .
 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder