Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von L4A:
Berichte über Menschen die in Hypnose versetzt wurden und die über ein früheres Leben berichteten.


Eine Variante von: „Es war einmal…”
11.02.08, 17:35:19
Link
L4A
(Standard)

geändert von: L4A - 11.02.08, 18:54:57

@55555
Wenn du etwas aus z. B. Wikipedia zitierst, dann werfe ich dir auch nicht unterschwellig vor, dass du das nicht selbst recherchiert hast. So kommt es bei mir an. Diese Zahl scheint es nicht nur aus dem Lexikon zu geben, sie findet man überall. Ich habe heute in verschiedenen Lexika in der Schule nachgeschaut. Die Zahl schwankt überall zwischen 8 und 10 Millionen.
So verbleibt mir darauf zu vertrauen das Lexika eben zuverlässug sind.
Ich hatte dir erklärt das ich in einem Lexika diese Zahl gelesen hatte. Stößt dir der Titel des Lexikas auf oder was für ein Problem hast du mit dieser Information?
@drvaust
Der erste Teil deines Statements ist ein bisschen schwammig. Ich habe mich ziemlich eingehend mit diesem Thema auseinander gesetzt. Die Kirche hat den Aberglauben geschürt und ihm vieles, sehr vieles zugefügt. Das war PR gegen Leute die ihr unbequem waren. Dabei hat sie die Gier, Eifersucht, Neid und die Angst der Bevölkerung benutzt.Die Inquisition war in ganz Europa verbreitet und unterstand dem Papst. Das wurde zentral durch jeweilige Bullen gesteuert. Einzig in England wurde nicht gefoltert, das fand keine Unterstützung bei der Regierenden und auch nicht in der Bevölkerung.
Über die Entstehung dieses Wesens habe ich mir schon viele Gedanken gemacht. Die Menschen haben es erfunden, dann die denken meißt nur zwischen zwei Polen. Ich sehe auch eine "Verwandtschaft"zu Prometeus.
@Uppsdaneben
Naja unter Hypnose sind schon viele "merkwürdige" Dinge gesagt worden. Mich hat nicht viel davon bisher beeindruckt, dieser Bericht aber schon. Etwas als unmöglich einfach vom Tisch zu wischen, ist genauso schädlich wie ungeprüft alles zu glauben.
11.02.08, 18:51:43
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von L4A:
Stößt dir der Titel des Lexikas auf oder was für ein Problem hast du mit dieser Information?

Ja, der Titel nährt für mich den Verdacht, daß es sich um eine eher unseriöse Publikation handeln könnte, die das schreibt was ein bestimmtes Publikum gerne lesen möchte.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
11.02.08, 19:47:38
Link
drvaust
(Autistenbereich)

@L4A
Ich habe mich auch intensiv mit diesem Gebiet befasst, Folter ist ein Spezialgebiet von mir.

Die römisch-katholische Kirche hatte bis ins 12. Jahrhundert den Hexenglauben und den Glauben an 'schwarze Magie' als heidnischen Aberglauben bekämpft.
Die römisch-katholische Kirche, und damit die Inquisition, hatte nie ganz Europa beherrscht. Osteuropa gehörte zur orthodoxen Glaubensrichtung, bzw. Islam. England trennte sich von der römisch-katholische Kirche, und gehörte spätestens seit 1534 nicht mehr dazu. Seit dem 15. Jahrhundert (Reformation) gehörten große Teile von Mittel- und Nordeuropa nicht mehr dazu. Der größte Teil Spaniens wurde erst im 15. Jahrhundert wieder christlich. Spanien hatte eine eigene Inquisition, die kaum dem Papst unterstand und anders ausgerichtet war (keine Hexenverfolgung).
Das Hauptziel der römischen Inquisition war die Bekämpfung von abweichenden Glaubensrichtungen. Mit Hexerei haben die sich weniger befasst, das war Sache der örtlichen Machthaber. Erst seit 1252 durfte die römische Inquisition foltern (also im Mittelalter nicht).
In der römischen Inquisition gab es feste Vorschriften für die Prozessführung, gefoltert wurde da nur moderat. Verglichen mit den weltlichen Gerichten war die römische Inquisition mildtätig.
11.02.08, 22:51:42
Link
L4A
(Standard)

@55555
Misstrauen ist in solchen Dingen immer angebracht, aber hier handelt es sich eher um ein Speziallexika, so wie es Fremdwörterlexikas gibt. Es geht etwas tiefer in die Materie hinein. Ich habe zwar die Namen der Autoren nicht im Kopf (Mein Namensgedächnis ist de facto nicht existent), aber ich weiß das sie seriös sind, da ich von ihnen schon andere Bücher gelesen habe.
@drvaust
Das was du angemerkt hast, das muss ich erst mal etwas verdauen. Ich komme in zwei Tagen drauf zurück. Ich merke das ich das nicht nüchtern sachlich sehe, denn ich entzünde mich daran. Irgendwie bringe ich mildtätig und Folter nicht unter einen Hut ...
11.02.08, 23:24:57
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von L4A:
Etwas als unmöglich einfach vom Tisch zu wischen, ist genauso schädlich wie ungeprüft alles zu glauben.


Erfinden kann man viel. Ich erwarte einen Beweis, dass das nicht nur dummes Gefasel ist. In einer wissenschaftlichen Welt ist der Beweis für eine Behauptung vom Behaupter zu erbringen, nicht der Gegenbeweis von seinen Meinungsgegnern.
12.02.08, 22:31:59
Link
eraser
(Autistenbereich)

Also der Teufel hat vielleicht mit dem gallisch- keltischen Kernunos zu tun?



Ich habe mich übrigens mal rückführen lassen, dabei "kam raus", dass ich "im früheren Leben" die Tochter einer Hexe war oder einer Frau, die niemand leiden konnte. Ich hatte keinen Vater und stand ohne Schuhe auf der Dorfstraße. Die Dorfjungen warfen mit Steinchen nach mir, um mich zu vertreiben, ich wurde am Kopf getroffen und blutete und habe sie verflucht. War alles sehr realistisch und beeindruckend.
LGE
19.02.08, 05:38:30
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Die schottische Hausfrau, eine bekannte Wahrsagerin und Geisterbeschwörerin, wurde im Januar 1944 verhaftet. Möglich war dies durch ein aus dem Jahr 1735 stammendes Anti-Hexereigesetz, welches allerdings nicht die Hexerei als solche, sondern die Ausnutzung des Aberglaubens an Hexen zu betrügerischen Zwecken unter Strafe stellte. Die Festnahme war eine Art „Vorsichtsmaßnahme“ des englischen Geheimdienstes MI5. 1944 soll die Frau während einer Séance militärische Geheiminformationen preisgegeben haben, von denen sie eigentlich nichts wissen konnte. Damals liefen die Vorbereitungen für den „D-Day” (die alliierte Invasion in der Normandie) auf Hochtouren, und die Spionageabwehr wollte kein Risiko eingehen.

Quelle

Dabei spielte es vielleicht aus eine Rolle, daß es Bestrebungen der Nazis gab Hexen als erste Opfer der "Bewegung" anzusehen und Juden als Urheber der Hexenverfolgung (wie überhaupt als Vernichter des germanischen Glaubens, der arischen Ursprungsreligion und Schöpfer des Christentums als vermeintlich jüdischem Machtvehikel zur Kontrolle der Nichtjuden). Siehe z.B. die Bauerntags-Rede Himmlers.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
13.12.13, 09:20:59
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Am Freitag (Ortszeit) nahmen die Beamten 24 Dorfbewohner fest. Sie hätten die Frauen mit Holzstöcken und spitzen Gegenständen angegriffen und getötet. Nach Angaben der Polizei hatten sie die Frauen für Unglück und Krankheitsfälle im Dorf verantwortlich gemacht. Die Beamten rechneten mit weiteren Festnahmen.

In Indien gibt es häufig Berichte über Vorfälle, bei denen Frauen unter dem Vorwurf der Hexerei gefoltert und ermordet werden. Zwischen 2000 und 2012 wurden laut Statistik mindestens 2 100 Menschen - zumeist Frauen - wegen angeblicher Hexerei umgebracht.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
08.08.15, 15:11:51
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Und nochmal:
Zitat:
In Indiens unterentwickelten Gebieten herrscht häufig noch der Glaube an Hexerei. Der Kriminalstatistik zufolge wurden in den Jahren 2000 bis 2012 knapp 2.100 Menschen als vermeintliche Hexer umgebracht. Die meisten der Opfer waren demnach Frauen.

Immer wieder gibt es auch Berichte über Ritualmorde: Erst am Montag rettete die Polizei in Neu Delhi ein entführtes vier Monate altes Mädchen und nahm drei Männer fest – darunter den Onkel der Kleinen, der sie für ein Opferritual an einen Hexer verkauft haben soll.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
19.04.16, 14:09:20
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 658444
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 294678
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Flüchtlingsdebatte
232 189011
04.04.17, 10:42:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 1.284 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder