Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
knebelgeist
(zerstörtes etwas)

@drvaust:
was du zu 55555 (oder wer auch immer das ist) beschreibst, habe ich so auch beobachtet. aber ich scheine ihm dies in keiner weise nahe bringen/verständlich machen zu können. daran verzweifele ich seit monaten.

bezüglich der signatur:
es wurde dazu aufgefordert als gast eine signatur anzubringen. dem war ich nachgekommen. "masokrierter knebelgeist" meine ich absolut ernst. um mich von der vermeintlich stattfindenden verballhornung meiner signatur zu distanzieren, hatte ich mich heute gezwungen gesehen mich entgegen meiner einstellung doch wieder zu registrieren - nur leider war dieser nickname zu lang für einen nickname, sonst würde ich mich jetzt nicht nur knebelgeist nennen.

[auf eigenen Wunsch stillgelegter Zweitaccount, mfg [55555]]
09.09.11, 18:47:44
Link
Antika
(Autistenbereich)

"knebelgeist" finde ich persönlich jetzt nicht anstößig....wohl aber "satans sohn" macht mir persönlich "etwas zu schaffen".

Jedoch bedeutet "Satan" so viel ich weiß "Wiedersacher" oder "Ankläger" wenn ich mich jetzt nicht täusche. Also ist im Großen und Ganzen eigentlich auch nichts Anstößiges daran, so jetzt meine persönliche Meinung dazu.

"Das, was du tust, schreit so laut, dass ich nicht hören kann, was du sagst."

(Sprichwort aus Mosambik)
--------------------------------

"Die Erinnerungen verschönern das Leben, aber das Vergessen allein macht es erträglich."
(Zitat von Honoré de Balzac)
09.09.11, 18:56:15
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von drvaust:
Es scheint, daß ein großer Teil der Konflikte außerhalb des Forums liegt. Wie soll das im Forum geklärt werden, ohne Indiskretion?

Eben, ein Grund für fiktive Beispielszenarien.
Zitat:
mir fällt immer wieder auf, daß es mit Dir Konflikte gibt, nicht nur hier. Das bedeutet nicht, daß Du schuld bist. Aber Du solltest vielleicht mal nachdenken, woran das liegen könnte. Das scheinst Du auch zu machen, aber hinterfrage auch Dich.

Hast du den Eindruck, daß ich mich nicht hinterfrage? Ich glaube nicht, daß ich jemanden kenne, der sich so intensiv und oft selbst hinterfragt wie ich (natürlich nur ein subjektiver Eindruck, den ich jedoch aufgrund von detaillierten Beobachtungen für recht sicher halte)
Zitat:
Manche Deiner Äußerungen halte ich zumindest für übertrieben, evtl. beleidigend (z.B. 'abgedreht').

"Abgedreht" ist ganz sicher keine Beleidigung, sondern ein selbstgeschaffener Fachbegriff. Wie schon erwähnt verwende ich ihn weiterhin, da ich den Eindruck habe, daß eh alles als Beleidigung angegriffen würde, was ich als alternative Benennung einführen würde. Es geht dabei nach meinem Eindruck nicht um den Begriff, sondern um die Aussage. Der Begriff ist kein positiver Begriff, er muß auch auch nicht positiv anfühlen, finde ich. Der Begriff ist jedoch eindeutig nicht dazu da um jemanden unsachlich herabzusetzen.
Zitat:
Du scheinst das dann persönlich zu nehmen und/oder empört zu sein, so daß Du darauf heftig reagierst.
Ich hatte beobachtet, daß sich Personen verärgert verabschiedeten. Daraufhin wurden sie von 55555 angegriffen, woraufhin sie sich verteidigten. Dann eskalierte der Konflikt zu einem öffentlichen Streit ... .

Wie sollte ich sonst reagieren? Ignorieren? Selbst wenn Sachverhalte öffentlich falsch dargestellt werden? Hierbei würde es eventuell doch helfen eine konkrete Situation zu betrachten, du wirst den Eindruck wohl eh aus dem Forum haben?

@knebelgeist: Du schreibst irgendeinen Kram, nach dem ich nicht fragte und pampst mich eine meiner Aussagen verdrehend zum wiederholten Male an. Diese Verdrehung stellte ich richtig. Dennoch ignorierst du nun wieder meine Richtigstellung. Irgendwas stimmt da wohl nicht?

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
09.09.11, 20:16:12
Link
knebelgeist
(zerstörtes etwas)

Zitat:
Eine Fiktion ist eine Aussage bzw. Darstellung eines Sachverhalts oder Geschehens ohne überprüfbare Referenz (Wirklichkeitsbezug), die demnach weder "wahr" noch "falsch" genannt werden kann.

quelle

aus meiner sicht sind nennungen von "fiktiven" beispielen keine fiktiven beispiele, wenn ehemals beteiligte oder verfolger der tatsächlich stattgehabten sachverhalte einen bezug zu eben diesen erkennen können. was auch offensichtlich der grund war, warum sich diverse personen sehr direkt durch die "fiktiven" beispiele angesprochen fühlen mussten oder auch andere offensichtlich sofort zur herstellung entsprechender bezüge in der lage waren.

für unbeteiligte oder diejenigen, die diese einblicke nicht besitzen, mögen sich diese als fiktiv bezeichneten beispiele tatsächlich als fiktive beispiele darstellen. es ist leider ein problem, wenn dies nicht für alle gelten kann.

daran erkenne ich nichts verdrehendes, zumal explizit nach den hintergründen gefragt wurde. wie kann man für fiktive beispiele - wenn es tatsächlich welche wären, nach hintergründen fragen? der sinn erschließt sich mir nicht. anstatt meine antwort als verdrehung und inkorrekt darstellen zu versuchen, könntest du dir aus ihr auch das herausziehen, wie es deiner nach für eine hypotetische überlegung ebenso erfolgt wäre. dann könntest du die konkrete beschreibung auch als fiktion betrachten. du benennst aber konkrete szenarien als fiktionen, die keine sind.

wie vor einigen seiten schon einmal angegeben:
du bist sicherlich in der lage (hoffe ich, gehe ich davon aus), dass du auch tatsächlich fiktive beispiele konstruieren kannst - die zusätzlich NICHT beteiligte weiter angreifen, verhöhnen oder lächerlich machen.

[auf eigenen Wunsch stillgelegter Zweitaccount, mfg [55555]]
09.09.11, 21:28:19
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von knebelgeist:
du bist sicherlich in der lage (hoffe ich, gehe ich davon aus), dass du auch tatsächlich fiktive beispiele konstruieren kannst - die zusätzlich NICHT beteiligte weiter angreifen, verhöhnen oder lächerlich machen.

Hatte ich ja erst getan mit dem Ertrinkbeispiel. Die Reaktion war trotzdem teils ähnlich und teils eben anders antuend. These: Ich kann aufstellen was ich will, du wirst es immer ungenügend finden.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
09.09.11, 21:53:51
Link
knebelgeist
(zerstörtes etwas)

geändert von: knebelgeist - 09.09.11, 22:15:32

ok. in dem ertrinkbeispiel botest du die einlage, dass einer aufgrund beleidigt sein nicht mitwirkt (was du für anderes auch als grundlegende erklärung heranziehst, die die beteiligten weder so sehen, noch als grund benennen).

welche lösung erwartest du zu diesem beispiel?
die reaktion des nicht mitwirkens kann lediglich akzeptiert werden. mehr nicht. die person kann nicht dazu gezwungen werden mitzuwirken. das beispiel lässt sich ferner nicht auf die ESH-tätigkeit/-beteiligten übertragen, da es für diese nicht zu einer situation kommen wird, in der hauptsächlich rein administrativen abwicklung, dass ein szenario von unterlassener hilfeleistung mit möglicher todesfolge zustande kommen kann. für diese weiterführung gäbe es im realen leben widerum strafrechtliche maßnahmen. sollte das auf die ESH-mitarbeit oder -nichtmitarbeit übertragen werden, fände ich das extrem überzogen und vollkommen unrealistisch.

wie ich vorher bereits schrieb: die frage bliebe, warum derjenige angeblich beleidigt sei.

darauf bist du nicht eingegangen, stattdessen hast du dich aus meiner sicht nicht zielführend bzw. unsachlich geäußert.

wieso abgrund/55555? ist mir "zu hoch".

edit:
man kann personen nicht vorschreiben, wie sie sich zu fühlen haben, um im anschluss daran anders zu funktionieren. aus meiner sicht kann man nur bestrebt sein, die anderen beweggründe zu verstehen, um auf dieser erweiterten basis etwas klären zu können, lösungen zu erarbeiten etc.

[auf eigenen Wunsch stillgelegter Zweitaccount, mfg [55555]]
09.09.11, 22:05:19
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Zitat von drvaust:
Mir, als Außenstehendem, fällt auf, daß es in der ESH scheinbar immer wieder mal Konflikte zwischen den Beteiligten gibt. Das ist in Gruppen normal. Da es sich bei der ESH um eine freiwillige Gruppe handelt, ohne arbeitsrechtliche Verpflichtung, ist es normal, daß sich Personen dann zurückziehen (wenn eine Zusammenarbeit problematisch ist). 55555, Du scheinst das dann persönlich zu nehmen und/oder empört zu sein, so daß Du darauf heftig reagierst.


Es muss aber unterschieden werden, ob die Empörung daraus erwächst, dass 55555 aus persönlicher Abneigung die Zusammenarbeit aufgekündigt wird oder
ob Anfragen und Vorgänge der ESH inmitten der Bearbeitung hingeworfen werden, an die große Hoffnungen von Anfragenden gebunden sind.

Sich aus der Arbeit heraus zu ziehen und das Vertrauen von Hilfesuchenden zu enttäuschen oder die Arbeit auf die Schultern der anderen Helfer zu hieven finde ich schon einer heftigen Empörung wert.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
10.09.11, 01:37:05
Link
Gast
(Gastzugang)

Auch wenn das jetzt unter Indiskretion fallen könnte, kann ich die Ausführungen von Fundevogel nicht unkommentiert lassen.

zur Richtigstellung:

Aktuelle Fälle wurden weiterhin betreut. Es wurde trotz Ausscheidens ein weiterer Fall für die ESH übernommen. Die Betreuung der Fälle findet immer noch statt.
In einem Fall hat jetzt eine Übergabe stattgefunden, da ich nicht weiter kam.

Für einen langfristigen Termin wurde die Bereitschaft abgesagt, da noch keine Anmeldung erfolgte.
Ein weiterer wurde nicht mehr wahrgenommen, da die dort erhältlichen Informationen auch so bereitgestellt werden konnten.

Nach dem Ausscheiden wurde das Angebot der Schlichtung unterbreitet, da persönliche Differenzen beigelegt werden sollten.

Die Schlichtung kann im Séparée nachgelesen werden, um sich eventuell auch mal ein "eigenes Bild" zu machen.

Die ESH wurde auch dadurch geschwächt, dass Mitstreiter hier gesperrt wurden.

Es sollte vielleicht auch mal berücksichtigt werden, dass wir A sind und dass nach solch einer "Geschichte", die hier "gelaufen" ist und die ich immer noch nicht fasse, die Leistungskraft am "Boden liegt".

Vielleicht gesteht man in diesem Forum auch A zu, dass sie nach einer Reizüberflutung dringend Erholung benötigen, auch wenn sie später nicht mehr für die ESH tätig sind.

Unter diesem Aspekt ist es schädlich, immer und immer wieder einen Bezug zu den Ereignissen im Sommer zu schaffen.

zoccoly
10.09.11, 08:31:55
Link
Gabi
(Angehörigenbereich)

Zitat:
Vielleicht gesteht man in diesem Forum auch A zu, dass sie nach einer Reizüberflutung dringend Erholung benötigen, auch wenn sie später nicht mehr für die ESH tätig sind.


ja unbedingt wird reizüberfluteten A erholung ja zugestanden !jeder hier hat doch verständniss dafür ... aber ich verstehe nicht wenn diese reizüberfluteten Autisten dann immer wieder in das forum kommen nur um wieder neue brände zu legen koste es was es wolle und sich zum märtyrer machen wollen mit energieen die einen nur zum staunen bringen ... das ist doch dann keine erholung sondern super stress und wieder überflutung ... nicht nur für einen selber sondern auch für andere ...und unwahrscheinlich verwirrend weil nur satzteile oder worte hier in das forum geworfen werden mit denen jemand der nicht involviert ist kaum was anzufangen weiß und sich nur verwirrt still zurück zieht ... ? auch neue forenbesucher werden dies sehen und villeicht von einer anmeldung abstand nehmen und keiner weiß ob da nicht jemand dabei währe der sich mit freuden und vor allem villeicht auch zuverlässiger für die esh angagieren könnte und würde als alle die zusammen die jetzt hingeschmissen haben ...es soll kein vorwurf sein was man nicht leisten kann geht eben nicht aber man kann auch aufhören ständig wieder neue brände zu legen wenn nun mal keine gemeinsame basis zu finden ist ... der schaden ist doch gar nicht abzuschätzen ... L.G.Gabi

Wenn du zur Welt kommst und geliebt wirst und geliebt wirst wenn du sie wieder verlässt ,dann ist alles in Ordnung - mit allem was dir dazwischen passiert kannst du dann fertig werden. M.J.Jackson
10.09.11, 09:25:18
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Na dann sind wir ja wieder um eine "Wahrheit" reicher, die eventuell in irgendeiner Parallelwelt tatsächlich existieren könnte.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
10.09.11, 09:26:40
Link
Gast
(Gastzugang)

Schade, dass du anscheinend den Überblick verloren hast und nicht mehr weißt, was in der "Parallelwelt" für die ESH noch "läuft".
10.09.11, 09:41:50
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Laß gut sein, alleine die Scheinheiligkeit Sperrungen für die Schwächung der ESH verantwortlich zu machen, statt das Verhalten, das zu den Sperrungen führte zeigt wohl klar genug was hier nun wieder läuft.

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
10.09.11, 12:14:31
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 646556
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 286176
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6205
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.5164 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder