Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Tipp: Wenn https bei der Forennutzung Probleme macht: autismus-ra.unen.de; wenn https gewünscht wird: autismus.ra.unen.de
 
Autor Nachricht
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat:
Seit mehr als einem halben Jahrhundert hat Mehmet Inanc aus der Türkei kein Auge mehr zugetan. Im Jahr 1960 bemerkte der damalige Arbeiter im westtürkischen Eskisehir, dass er nachts nicht mehr schlafen konnte. Seither ist er immer wach und hat nach eigenen Worten nicht einmal mehr ein Nickerchen gemacht.

[...]

Alles habe er versucht, sagt der Rentner. Sogar Hypnose als Schlafmittel probierte er aus, doch der Erfolg stellte sich nicht ein. Selbst starke Narkosemittel im Krankenhaus während einer Fußoperation konnten ihn nicht in den Tiefschlaf versetzen. Er habe sich während des Eingriffs die ganze Zeit mit dem operierenden Arzt unterhalten, berichtete Inanc.

Seine seit 55 Jahren chronische Schlaflosigkeit bremst ihn nicht im Alltag oder bei den wichtigen Dingen des Lebens. Inanc hat zwölf Kinder aus drei Ehen und betrachtet seinen ununterbrochenen Wachzustand inzwischen als Geschenk Gottes. Er fühle sich kerngesund, sagt er. Nachts vertreibt er sich die Zeit, indem er Bücher liest, die er sich aus der Bibliothek ausleiht, die Zeitung studiert oder Kreuzworträtsel löst.

Quelle

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
17.05.15, 12:17:08
Link
mor
(Autistenbereich)

geändert von: mor - 30.03.22, 01:21:14

Ich frage mich, wie er all die Sachen verarbeitet, die er am Tage und in der Nacht aufnimmt.

Der Mensch braucht den Schlaf. Und wenn der Mensch die Nacht durchmacht, irgendwann holt sich der Körper den Schlaf.

Zitat:
Schlaf macht einen großen Teil unseres Lebens aus. Wieviel jeder Mensch an Schlaf benötigt ist unterschiedlich und lässt sich nicht pauschal beantworten. Manchen reichen sechs Stunden, anderen ist das zu wenig. Aber eines ist klar: Ohne Schlaf geht es nicht. Denn er ist nicht nur für die körperliche Erholung notwendig, sondern auch für das Lernen. Die am Tag gesammelten Eindrücke und Informationen werden in der Nacht im Gehirn verarbeitet. So trägt Schlaf zu Gesundheit und Wohlbefinden bei.


Quelle

Ist die Frage, ob de Mann oben im anfangszitat noch lebt.
30.03.22, 01:20:45
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

Zitat von mor:
Der Mensch braucht den Schlaf.

Offenbar ja nicht "der Mensch". Und daß irgendwelche Menschen die eigenen Lebenserfahrungen falsch auf alle Menschen verallgemeinern ist weder neu noch ein Beleg. zwinkern

Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
31.03.22, 13:57:26
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 2 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
535 1692504
09.07.21, 14:33:42
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 368690
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
296 1320088
10.07.21, 09:17:46
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 2.1464 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder