Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Silvana
(stillgelegt)

Da were noch die Sache das sie mit 90 Jahren nicht mehr selber kochen kann, für so viele, aber es vielleicht gerne würde und deshalb schon unglücklich ist ins Restorant einladen zu müssen (es soll solche Menschen geben)und eine negative Kretik wüde sie noch unglücklicher machen, weil sie sich ihre Unzulänglichkeit bewust wird.

das Andere kann sein, das ihr das Essen sogar sehr gut schmeckt, sie in diesem Restorant öfter essen geht und fest davon überzeugt ist ihren Gästen würde das Essen auch schmecken, weil es doch ihr so gut dort schmeckt, dann were sie entteucht das ihren Gässten das Essen nicht schmeckt.

Wie dem auch sei. Eine derartige Kretik würde zumindest bei einen NT dazu führen das er das Gefühl hätte was falsch gemacht zu haben, oder das seine Gäste sich bei im nicht wohlfühlen. Die meisten NT´s würden die Kritik auf sich beziehen obwohl sie nichts dafür können, wenn das Essen schlecht schmeckt.

Ich würde es zwar auch bedauern, wenn es meinen Gästen nich schmeckt, aber ich wehre nicht beleidigt, ich bin mir bewust das Geschmäcker verschieden sind und was mir schmeckt muss nicht allen schmecken. Ich würde halt das nächste mal ein anderes Restorant nehmen. Ansonsten ist es das Problem meiner Gäste und zu diesem Zeitpunkt halt nicht mehr zu ändern. Allerdings bin ich auch noch keine 90 Jahre

Unendliche Manigfaltigkeit, in unendlicher Kombination

-

Stillgelegt auf eigenen Wunsch, mfg [55555]
17.12.06, 13:52:38
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von Jutta:
Oftmals versteht er es auch nicht wenn ich ihm so einen Zaunpfahl hinschmeiße.


Offene Worte wirken Wunder, nach Andeutungen kann man sich wundern. lachen
18.12.06, 21:28:22
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von christian_k:
Die Formen dieser Schauspielerei sind in den letztn Jahren teilweise so grotesk geworden, dass man es leicht als Story für eine billige TV Serie verwenden könnte.


Schreib's auf und verkauf's.
18.12.06, 21:31:54
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von Jutta:
Das mit dem Vortäuschen ist gerade das, was mein Mann überhaupt nicht beherrscht.


Wir sind extrem schlechte Lügner. Da wir die Reaktionen unserer Gegenüber während des Heranwachsens nicht erkennen können, und damit auch nicht wissen, wann wir die Grenze der Glaubhaftigkeit überschreiten, ziehen wir uns bequemerweise auf die Wahrheit zurück.
18.12.06, 21:37:32
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von bellaria:
Zitat von Altpapier:
Das ist wohl das Problem der Oma, beziehungswiese ein Symptom ihrer Behinderung.


Also ist jeder, der sich von etwas verletzt fühlt, irgendwie behindert und selber schuld? *verwirrt gugg*


Im Prinzip ja. Wer sich von der Wahrheit verletzt fühlt, ist letztlich selber schuld. Jeder darf den Umgang mit Unangenehmem erlernen.
18.12.06, 21:42:47
Link
uppsdaneben
(Autistenbereich)

Zitat von Altpapier:
In dieser speziellen Situation sehe ich keine Notwendigkeit, daß die Oma sich verletzt fühlen muß, weil das Essen im Restaurant schlecht ist. Warum sollte sie es nicht selbst merken?


Das ist nicht der Punkt. Sie hat eingeladen und ihren Gästen nicht die bestmögliche Sorgfalt angedeihen lassen.

1. Falls sie es gemerkt hat, ist es ihr schon peinlich genug. Eine öffentliche Aussprache darüber macht es nicht besser.

2. Falls sie es nicht gemerkt hat, wird es ihr dann peinlich sein.

3. Peinliche Situationen werden erst dann peinlich, wenn jemand sie bemerkt.

4. Es ist grob unhöflich, eine Peinlichkeit öffentlich zu machen. Zudem gilt es als Angriff, weil es den Bloßgestellten in die Defensive drängt.
18.12.06, 21:48:45
Link
Altpapier
(Autistenbereich)

Es ist peinlich, weil es ihr als mangelnde Sorgfalt ausgelegt werden kann? NAs scheinen mir oft herzlos, es geht um den Geburtstag der Oma, nicht um Essen. Findet sich hier doch wieder die Soziologie einer Affenhorde wieder? Wer die Rangordnung nicht beachtet wird gebissen?
18.12.06, 22:41:32
Link
arlette
(Autistenbereich)

altpapier: man kann diese 'gesetze' einfach auswendiglernen, und hat dann weniger probleme mit familie oder anderen 'gruppen', mit denen man sich nicht befassen, aber sich irgendwie durchwursteln will. ich habe irgendwann mal aufgehört, hinter all den 'sozialen regeln' eine logik erkennen zu wollen (oder bei jeder situation versuchen zu eruieren, 'wieso passiert das'); es scheint mir immer noch nicht logisch, und ich habe mich entschlossen, hier eine gewisse pragmatik walten zu lassen, damit sich die leute, die ich wirklich nicht angreifen will, auch nicht angegriffen fühlen. meinen kindern erkläre ich es übrigens genauso; beide kinder können vieles auch nicht nachvollziehen, aber ich wünsche mir trotzdem, ihnen einige kenntnisse/regeln beizubringen, wie man sich in solchen situationen 'normal verhält'; diskutieren können wir es ja später zu hause.
19.12.06, 23:50:13
Link
Altpapier
(Autistenbereich)

Ich schrieb, daß ich derartige Behinderungen toleriere. Allerdings ist das für mich eine Abwägungssache im Einzelfall. Allgemein halte ich gelebte Minderheitenrechte für einen sinnvollen Beitrag zur Gesellschaft.
21.12.06, 13:34:30
Link
Politik1234
(Standard)

Keine Komplettzitate stehenlassen. Prägnant zitieren. Siehe Formvorgaben über dem Absendeknopf.





Zitat von Jutta:
Ich bin mir manchmal nicht so sicher, ob mein Mann es absichtlich tut oder nicht.
Er benimmt sich oft sowas von daneben, dass ich am liebsten schnell weg sein will.
Beispiel:
Eine sehr dicke Frau steht neben uns. Da meine Freundin gerade ein Magenband bekommen hat und dadurch 30 kg verloren hat. Denkt mein Mann laut ( sehr laut meiner Meinung nach) "Die könnte doch auch gut so ein Magenband benötigen?"
Oh man die hat geguckt und ich geschluckt.

Manchmal niest er sehr laut und lacht sich halb kaputt wenn ich pikiert bin. Oder er redet über vertrauliche Dinge , die ich leise flüstere , laut raus - das ist mir dann sau peinlich.
Wenn ich es ihm dann sage, meint er , ach das hört doch eh keiner - da bin ich mir aber absolut nicht sicher...........

Ich könnte noch dutzende von Beispielen aufführen und weiß, wenn mein Mann das mal lesen würde, würde er sich köstlich amüsieren


Das habe Ich bei Mir auch oft beobachtet. Die meisten Autisten sind ehrlich und scheuen Sich nicht anderen zu sagen was sie denken. Ich hatte das schon oft gemacht, und das kann eigentlich auch für einen Autisten peinlich sein, denn wir Autisten versuchen gar nicht das alles laut rauszusagen, es passiert einfach. Da kann Ich gar nichts machen, denn dann muss Ich einfach anderen sagen was Ich über sie denke, glaube mir, die gucken immer dumm wenn sie hören das Ich kein Blatt vor den Mund nehme. Aber dann denke Ich, egal, wenigstens wissen Sie was Ich wirklich von Ihnen halte. Aber ja, das ist auch für Autisten peinlich, wir sagen es nur nicht.
24.10.15, 05:38:36
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 695650
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6205
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 321710
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 2.4167 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder