Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 13.02.18, 13:58:36

Wir versuchen gerade die Barrieren-Liste der ESH in leichte Sprache zu übersetzen. Jede Barriere bekommt dann auch ein Piktogramm zugewiesen. Ich würde gern wissen, ob ihr findet, dass so der Inhalt erhalten geblieben ist und wenn nicht, wie das eigentlich heißen müsste aus eurer Sicht.

http://autismus.ra.unen.de/topic.php?id=2505&

Hier ist das Original. Wir hatten ja eine Umfrage dazu begonnen, aber nur sehr wenige haben den Text samt Inhalt verstanden. Das ist jetzt der erste Versuch der Übersetzung in Leichte Sprache. Wir arbeiten die kommenden Wochen daran, damit wir die Umfrage nochmal neu aufrollen. Dann eben hoffentlich leichter verständlich und mit passenden Bildern. Von daher muss auch jede Barriere immer im Außen sein, also das beschreiben was im Außen stört, sonst geht das mit den Bildern nicht.
27.01.18, 16:21:46
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 16.02.18, 15:05:43

in Bearbeitung

bei Interesse an der Liste bitte bei mir melden
13.02.18, 14:08:38
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Nachstehend einige Kommentare zu Textpassagen, die aus meiner Sicht anders erläutert oder erklärt werden müssten?

Ich denke, dass Natur einfache Gesetze hat und es vielleicht die Einfachheit ist, die tierische und pflanzliche Natur besser ertragen lässt als menschliche Natur, die sich in ihrer Mehrebenenform als sehr komplex und auch bedrohlich (ohne Hungergesetz) erweist?

1.„In der Natur ist das anders. Dort bewegen sich auch Sachen: Gras, Blätter, Tiere, Wasser in einem Bach. Sie bewegen sich aber nicht so schnell. Und nicht so laut.“

Vögel bewegen sich viel schneller als Menschen, auch abrupt. Blätter, vom Wind im Herbst angetrieben, schlagen Kapriolen. Im Frühjahr hat Bachwasser oft eine enorme Fließgeschwindigkeit und nimmt binnen Sekundenbruchteilen tausende verschiedene Strudelformen an. Vogelgezwitscher im Frühjahr ist unglaublich laut. Im Durchschnitt ist Vogelgesang 40 Dezibel laut, wenn sich die Männchen gegen den Gesang oder Stadtgeräusche durchsetzen wollen, dann kann es durchaus bis 55 Dezibel laut werden. Röhrende Hirsche überschreiten die 70 Dezibel-Grenze bei weitem.

2.„In der Menschen-Welt ändert sich die Umgebung oft ganz schnell.
Dort hinten kommt ein Auto. Rechts und links laufen Menschen.
Da vorne kommt eine Treppe. Am Straßen-Rand stehen Bäume.“

Die Gebäude, Treppen und Bäume in der Menschenwelt bleiben meistens lange stehen und bewegen sich nur ganz selten (Wind, Erdbeben).
Ein Arbeitsplatz wird meistens alle 10 Jahre geändert, weil viele Möbel dann verschlissen sind und die Menschen andere Farben an den Wänden haben wollen.

„Rechts und links laufen Menschen“.

Menschen sind eine Gattung wie Tiere. Bewegung ist für sie gesund. Sie laufen, um zu arbeiten und sich von dem verdienten Geld Essen, Kleidung, ein festes Nest (Wohnung, Haus) und ein fahrbares Nest (Auto) für eine eventuelle schnelle Flucht zu kaufen.

7.„Künstliches Licht ist Licht von einer Lampe. Das können Lampen in Häusern sein.
Oder das Licht von Auto-Scheinwerfern. Oder das Licht von Ampeln.
Oder das Licht von Taschen-Lampen.“

Oder das Blitzlicht eines Fotoapparates oder Handys.

11. „Die Natur erfindet nicht dauernd etwas Neues.“

In der Natur reißen Wildschweine Wiesen und Rabatte auf und reisen nachts bis zu 60 km weit. Hirsche und Hirschkühe wechseln auch häufig die Standorte und fressen Belaubung von Bäumen herunter, Vogelnester sind jedes Jahr woanders, außer bei den Arten die Altnester ausbessern. Ihre Futtermöglichkeiten ergeben sich aus dem jeweilig vorhandenen Angebot eines Jahres und die Nestmöglichkeiten passen sich jedes Jahr neu den Gegebenheiten (Bewuchs, Frostschäden, Kahlschläge, Austrocknen von Bachläufen etc.) an. Studien haben nachgewiesen, dass manche Arten ganz schnell nie Dagewesenes lernen können und von den Artgenossen unterrichtet werden und andere Arten sich für Lernprozesse sehr viel Zeit nehmen: Im Groben gibt es in der Natur die Entscheidung wie beim Menschen auch:
Entweder mache ich etwas schnell und schlampig oder langsam und gut. Diese Entscheidung treffen viele Arten nach Hunger/Arterhaltungserfordernissen. Die Natur ist also gleichermaßen beständig wie auch flexibel für das Neue.

22. „Viele verschiedene Böden in der Stadt sind für diese Menschen schwierig. Besonders, wenn der Boden ungerade und ungleichmäßig ist. Diese Menschen fühlen sich viel wohler, wenn es nicht so viele verschiedene Böden gibt.“

Da in der Natur Wege vom Bewuchs her wesentlich abwechslungsreicher sind (und damit ja eigentlich beschwerlicher sind, weil man da noch viel mehr aufpassen muss, nicht in eine Delle zu geraten), sollte vielleicht darauf eingegangen werden, dass das Wohlbefinden eher von der Natürlichkeit des Untergrundes abhängt als von einem "künstlich" geschaffenen Design (Grasbüchel ./.Waschbetonplatte)?

23. „Sie wollen diesen Menschen nicht weh tun. Das tun sie aber. Sie merken das nur nicht.“

Hier ist empfehlenswert nicht zu schreiben, dass sie es nicht merken. Sie bekommen es ja oft von den Kindern gesagt, sind also informiert und entscheiden sich aber gegen ihr Kind und dafür, als unauffällig durchzugehen und das andere Empfinden irgendwie wegzutrainieren. Leider entscheiden das zudem auch manche Autisteneltern, die die Besonderheit aus eigener Erfahrung kennen.

Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
13.02.18, 22:45:10
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 14.02.18, 09:42:28

Danke für diese ausführliche Rückmeldung :)

Auch wenn ich mir bei manchen Zusammenhängen nicht sicher bin, wie ich das in leichte Sprache bekommen soll... das Problem welches ich bisher grundsätzlich habe ist, dass die Leichte Sprache "eindimensional" ist vom Gefühl her. Ich gehe das nachher einmal Schritt für Schritt durch und zeige Dir, was ich meine.
14.02.18, 09:41:42
Link
Antares
(White Unicorn)

geändert von: Antares - 16.02.18, 15:05:21

in Bearbeitung

wenn jemand Interesse hat, kann er sich gern bei mir melden
14.02.18, 14:41:59
Link
Fundevogel
(Angehörigenbereich)

Da die Übersetzung unter ESH gepostet wurde, war für mich selbstverständlich, dass es nicht nur um Übersetzung geht sondern ob der Text auch vertretbar ist. Wenn sich mit dem Text befasst wird, warum dann Unzulänglichkeiten nicht gleichzeitig neu überdenken?

Hier im Forum wird immer wieder mal geklagt, dass auf dem Fachliteraturmarkt öfter mal nur abgeschrieben oder gewohnte Fehler zitiert werden und dass wir vielfach Opfer von Fehler-Kopien und über Jahrzehnte Nachgeplappertem werden.

Wenn das grad aber zuviel auf einmal ist, dann kann gerne jemand anderer den Ursprungstext hinsichtlich meiner Anregungen überdenken?




Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. (Johannes 8.12).
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es denn allen, die im Hause sind. (Markus 4.21) (Lukas 8.16)
15.02.18, 01:23:27
Link
Antares
(White Unicorn)

Das müsst ihr unter euch innerhalb der ESH klären :)

Mein Anliegen war hier, den Sinn den die ESH vermitteln wollte nicht zu verfälschen. Ich fragte einst an, ob ich das umfragen darf, die Barrieren. Wir sind nicht soooo schnell. Einmal haben wir jetzt umgefragt, 24 Autisten haben ausgefüllt, niemand davon bedurfte Leichter Sprache.

Es wollten auch welche teilnehmen, die Leichter Sprache bedurft hätten. Somit fragen wir das in Leichter Sprache nochmal um. Mir selbst gefällt der Text von euch noch immer sehr gut. Wenn ihr selbst euren Text nun in Frage stellt, könnt ihr das ja gerne tun. Das kann ich aber diese Umfrage jetzt, die wir Mitte März anfangen nicht mehr berücksichtigen.

Noch steht der alte Text online bei euch mit der Barrieren-Liste. Noch ist somit unsere Quelle die Ursprungsquelle. Ich würde es zumindest jetzt nicht so leicht in Frage stellen was dort steht. Insbesondere auch deshalb, weil ich persönlich die Liste so wie sie ist eigentlich auch sehr mag, weil sie eben in sehr verdichteter Form sehr viel Infos enthält.

Müsst ihr unter euch klären, ich hätte jetzt keinen Bedarf das wesentlich zu verändern. Zum einen weil ich die Liste so schon mag und zum anderen, weil wir gerade eben die Übersetzung in leichte Sprache machen, dieser Version 1.0 sozusagen.
15.02.18, 08:53:09
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 481132
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Rest von "Wie entwickelt sich ein Autist, wenn er mit einer"
260 1428
03.06.11, 23:37:29
Gehe zum ersten neuen Beitrag Grundsatzfragen "krank" vs. autistic pride
305 377099
07.06.13, 12:14:28
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 0.0698 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder