Fettnapffreie Zone - Selbsthilfe-Forum und allgemeines Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -

Dieses Forum bereitet sich mittelfristig auf dem Umstieg auf eine neue Forensoftware vor. Hier, hier und hier finden sich Threads zu dem Thema. Derzeit arbeiten zudem verschiedene Funktionen der Forensoftware nicht mehr korrekt, Beispiele: Threadtitel mit Umlauten oder manchen weiteren Sonderzeichen werden nicht gespeichert. Dies betrifft nur die Titel, nicht die Beiträge selbst. Beiträge mit diesen Zeichen sind als Zitat im Antwort- oder Editierformular leer (manuelles Zitieren funktioniert auch mit diesen Zeichen). Mit diesen Einschränkungen ist die Forennutzung derzeit weiterhin möglich.

 
Autor Nachricht
zoccoly
(Autistenbereich)

Zitat:
Dann erst konnten wir den roten Faden entdecken, der sich durch die Befunde zieht. Es ist dies die Unfähigkeit, Informationen so zusammenzufassen, dass sie kohärente und bedeutungshaltige Vorstellungen ergibt. Die Veranlagung der Psyche, aus der Welt Sinn herauszulesen, ist gestört. Genau diese besondere Störung in der 'Mechanik der Psyche' kann die wesentlichen Merkmale des Autismus erklären. Der Rest ist sekundär. Wenn wir diese Tatsache aus dem Auge verlieren, verfehlen wir auch den übergreifenden Zusammenhang". (vgl. FRITH 1992, 202)

http://www.autismus-web.de/
(siehe Geschichte)

Wie versteht ihr diese Aussage und was haltet ihr davon?

stillgelegt
25.04.11, 09:49:17
Link
55555
(Fettnäpfchendetektor)

geändert von: 55555 - 25.04.11, 22:52:53


Mancherorts steckt man Eltern ins Gefängnis, die ihre Kinder aus ideellen Gründen nicht zum Arzt bringen. Anderswo schützt man fremde Kulturen mittels Strafen vor Kontakt und Einmischung.
25.04.11, 10:23:32
Link
Mama
(stillgelegt)

Mein Mann sieht häufig einen anderen Sinn im Geschehen als ich. Ich fühle mich nicht gestört. Ich finde es eher sehr interessant.
Aber davon ab, was ist denn der Welt Sinn?
Ich denke zu allererst möchte ich ein gutes Gefühl haben, das wiederrum will mein Mann auch.

[Wegen diversen Regelverstößen und Vandalismus einschließlich Mißbrauch des Gastzugangs bei bereits früher vorgekommener Sperrung bis auf Weiteres gesperrt, mfg [55555]]
25.04.11, 12:19:43
Link
zoccoly
(Autistenbereich)

Die Frage hatte ich mir auch gestellt und sehe diese eher als eine philosophische. Ich bezweifel, dass NA auf Grund ihrer Psyche in der Lage sind, diese mal so zu beantworten.

stillgelegt
25.04.11, 12:53:30
Link
anne1
(Standard)

Hallo,
vielleicht geht es darum,
die Komplexität der Welt
für sich zu vereinfachen,
um die eigene Handlungsfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Zu diesem Zweck wird ein (möglichst gemeinsames) Weltbild errichtet,
und alle Ereignisse werden darin eingeordnet.
Dies erfolgt ständig halbbewußt, vorbewußt, automatisch, intuitiv, mit Übergeneralisierungen.

Ein Beispiel wäre: "Gott will es so." "Gott straft mich." "Gott will mich prüfen."

viele Grüße, anne
disclaimer: Das obige sind Thesen, keine Tatsachen.a.

25.04.11, 14:55:11
Link
frontdoor
(Standard)

Ich halte nicht viel von der im Eingangsposting vorgestellten These.Das sind wohl eher Fantasien von NA.
Sie verstehen nichts und zimmern sich dann irgendwelche Erklärungen zusammen.
25.04.11, 18:43:24
Link
schneeweiß
(Angehörigenbereich)

Wenn ich dieses Zitat auf meinen A-Sohn beziehe, ist es wohl die Fähigkeit, aus einer Vielzahl an vorliegenden Informationen, einen Zusammenhang zu banalen, lebenspraktischen Dingen herzustellen. Ich denke nicht, dass es in dem Zitat um den großen Sinn der Welt geht, sondern eher um Ordnung im Chaos der Informationen. Vielleicht sollte der 3. Satz des Zitates lauten: "Die Veranlagung der Psyche, aus der NA-Welt Sinn herauszulesen, ist gestört."

Als banales Beispiel fällt mir hierzu Folgendes ein: Vor nicht sehr langer Zeit stellte der Zahnarzt bei meinem A-Sohn erstmals ein Loch im Zahn fest. Er teilte meinem Sohn diesen Befund mit. Mein Sohn verfügt nun durchaus über das theoretische Wissen, welche Konsequenzen ein Loch im Zahn hat (dachte ich jedenfalls). Als der Zahnarzt zum Bohrer griff, war mein Sohn höchst entsetzt und machte eine Szene in der Zahnarztpraxis. Erst nachdem der Zahnarzt genau erläutert und begründet hatte, was er nun warum tun würde, war mein Sohn bereit, das Loch reparieren zu lassen.

Ich fragte später meinen NA-Sohn, was es für ihn bedeuten würde, wenn der Zahnarzt sagt: "Du hast ein Loch im Zahn." Mein NA-Sohn wusste, dass der Zahnarzt erst bohren würde, um dann das Loch zu verschließen. Er wusste dies, obwohl er noch nie ein Loch im Zahn hatte. Er hatte diese Information einfach mal irgendwo aufgenommen und gespeichert, um sie dann später im entsprechenden Zusammenhang wieder abzurufen.

Mein A-Sohn verblüfft mich immer wieder mal mit seinem Unwissen über banale Dinge. Ich musste ihm häufig Zusammenhänge erklären, die mein NA-Sohn einfach nebenbei lernte, sich selbst erklärte und im Zweifel nachfragte. Ich vermutete bisher, dass die mangelhafte Fähigkeit, sich die Welt zu erklären, zu vielen Ängsten bei meinem A-Sohn führte.
25.04.11, 22:33:57
Link
haggard
(Autistenbereich)

die psyche ist nicht gestört und es ist auch keine mangelhafte fähigkeit. die welt ist einfach irrsinnig. da funktioniert das system 1-0-1-0-1-0-etc. nicht, weil da 1-3-0-14-0-678-oder sonstwas vorkommt. und bis aus den milliarden möglichkeiten irgendwann einmal endlich eine übereinstimmung gefunden wird, die sich zu wiederholen scheint, sodass dies als "regel" angenommen werden könnte, wird das wieder durch einen anderen absurden wert zerstört.
26.04.11, 09:01:30
Link
Hans
(Autistenbereich)

Ich kann den vorigen Beitrag nur bestätigen, perfekt ausgedrückt,
wo ich wieder eine halbe Seite gebraucht hätte.

Man muß verstehen, daß man sich dies oder das erklären lassen muß,
um es zu verstehen.
Durch Beobachten kann man leider nicht alles erlernen.
26.04.11, 20:00:22
Link
schneeweiß
(Angehörigenbereich)

@ azrael
Womöglich versucht mein A-Sohn auch aus 1-3-0-14-0-678 eine Regel herauszulesen, findet sie nicht und gibt irgendwann auf. Ich glaube, NA suchen diese Regel nicht. Wahrscheinlich speichern und verknüpfen NA aufgenommene Informationen anders als A oder greifen anders darauf zurück, so dass sie leichter im regellosen Zustand zurecht kommen bzw. Regeln leichter modifizieren können.

Ich hatte versucht, zoccoly zu antworten auf die Frage, was ich von dem Zitat halte bzw. wie ich es verstehe. Deshalb hatte ich auch Begriffe aus dem Zitat benutzt. Ich wollte weder zum Ausdruck bringen, dass ich die Psyche meines Sohnes für gestört halte, noch dass ich ihn für unfähig halte.

@ Hans
Nein, durch Beobachten allein kann man nicht alles lernen. Seltsamerweise fragt mein A-Sohn aber auch nicht nach, wenn ihm etwas unklar ist. Diese Unklarheiten treten zufällig in Alltagssituationen - wie von mir beschrieben - zutage. Ich wundere mich dann darüber, dass mein Sohn solche Alltäglichkeiten nicht weiß, obwohl er sonst so klug ist.
26.04.11, 21:53:58
Link
Hans
(Autistenbereich)

Zitat von schneeweiß:

Seltsamerweise fragt mein A-Sohn aber auch nicht nach, wenn ihm etwas unklar ist.

Es ist nicht seltsam, sondern plausibel.

Nochmal:
Man muß verstehen, daß man sich dies oder das erklären lassen muß,
um es zu verstehen.

oder andersrum:
Wenn man von etwas noch gar nichts weiß,
weiß man auch nicht, daß man nach etwas fragen muß.
26.04.11, 23:28:52
Link
wolfskind
(stillgelegt)

ich suche immer die regeln in etwas und wenn es keine gibt verlieren auch die kleinen dinge an zusammenhang. daher lebe ich in festen regeln die immer durchschaubar und absehbar sind um mich nicht zu verwirren.
dinge die für NA selbstverständlich sind können für mich schon mal schwere kunst sein weil ich mir nicht vorstellen kann dass in einer so komplexen welt einfache dinge gibt. ich fühle mich ständig von komplexen dingen umgeben.
dass man dinge einfach so tut kann ich mir nicht vorstellen. alles was ich tue ist nicht einfach so sondern hat eine bedeutung und einen sinn. und ich möchte auch von anderen erfahren was ihr sinn ist. aber das funktioniert nicht und daher gibt es immer dieses durcheinander.

ich mache aber schon auch dinge nur zum spaß, was dann bei NA wohl einfach so ist, aber bei mir ist auch das nciht einfach so sondern ich setze gezielt diese dinge ein wie ein knopf der gedrückt wird. manche knöpfe drücken sich aber auch von alleine. so wird zb der knopf panik ausgelöst wenn jemand etwas an der struktur ändert ohne mir bescheit gesagt zu haben (dsa meine ich auch mit sinn hinter dem was andere tun) so kann zb eine autofahrt ohne einen gegendstand der sonst immer da war, der reinste horror sein.
und die komplexität wird mir wieder vor augen geführt. ich müsste um dem entgegen zu wirken immer alles bei mir tragen was nötig ist um die struktur zu erhalten. also tausend zahlen bedenken. aber das funktioniert ebenso wenig.

so bin ich also darauf angewiesen das andere für mich mitdenken und darauf achten dass die gegenstände da sind weil ich auch dann nciht in der lage bin zu sagen was los ist wenn etwas fehlt, denn ich bin zu erschrocken.

außerdem ist es auch hilfreich mich darauf hinzuweisen dass der große zusammenhang nachdem ich suche in diesem bestimmten moment nicht vorhanden ist und es nur um das und das geht. (zahnarzt anspielung)

um die zu bedenkenden faktoren so klein wie möglich zu halten bin ich gerne für mich. alleine. denn es könnte ja sein dass jemand etwas wegstellt und mich so durcheinander bringt dass ich mich erst wieder beruhigen muss. um das nicht zu riskieren darf bei mir niemand etwas anfassen.

"Freilich ist die Welt voller Fährnisse und düsterer Orte; doch noch immer ist viel Schönes lebendig, und wenn auch die Liebe in allen Landen nun mit Leid vermengt ist, wird sie deshalb vielleicht um so größer."
"Derjenige, der etwas zerbricht, um herauszufinden, was es ist, hat den Pfad der Weisheit verlassen."

(Herr der Ringe)
27.04.11, 00:07:02
Link
Gehe zu:
Technische Rechte (vorbehaltlich seperater moderativer Einschränkungen):

Es ist dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AN

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Religion
534 626203
16.09.17, 10:59:45
Gehe zum letzten Beitrag von Gast
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hallo.
585 6205
11.12.16, 18:05:19
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Gehe zum ersten neuen Beitrag Thread zur Beobachtung regimenaher Propagandamedien
292 270445
04.02.18, 20:06:43
Gehe zum letzten Beitrag von 55555
Archiv
Ausführzeit: 2.3099 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder