Community zur Selbsthilfe und Diskussionsforum für alle weiteren Fragen des Lebens. Fettnapffreie Zone mit demokratisch legitimierten Moderationsregeln.
Von Autisten lernen heisst lieben lernen. Ehrlich, nüchtern, authentisch, verrufen, fair, sachorientiert: autistisch.
- Für neue Besucher und Forennutzer gibt es [hier] eine Anleitung inkl. Forenregeln. -
 

Autistin kennengelernt und hilflos dabei

original Thema anzeigen

 
20.10.08, 21:37:48

55555

Wobei schriftliche Mitteilungen von Autisten ja oft als geeignete und ruhige Kommunikationsform betrachtet werden. Wenn sie in einem Forum aktiv ist wird sie zum Schriftlichen vermutlich auch eine gute Beziehung haben.
20.10.08, 21:47:55

dobbeld

Die Verbale Kommunikation sehe ich bei uns als effektiver an.
Vielleicht weil sie dann die Chance hat mich direkt auf unverständliches anzusprechen.
Jede schriftliche Kommunikation traf bis jetzt auf Ablehnung.
20.10.08, 22:19:25

haggard

persönlich fand ich es besser, wenn mir so etwas schriftlich mitgeteilt wurde. konnte ich darüber nachdenken und mich ohne antwortdruck äußern, anstatt vor schreck gar nicht weiter zu reagieren.;)
20.10.08, 22:20:00

55555

Nebenbemerkung: Schriftliche Kommunikation ist verbal.
20.10.08, 22:24:34

dobbeld

:l bin was verwirrt :l

eMail dann kommt wieder eine bist-so-emontional-Antwort.
oder ihr vielleicht unliebsamere direkte Konfrontation.

Die berühmte Wahl, zwischen Pest und Cholera
(Sprichwort/Bildsprache, wenn die zur verfügung stehenden Wahlmöglichkeiten unbefriedigend sind)
20.10.08, 22:27:33

dobbeld

Zitat von 55555:
Nebenbemerkung: Schriftliche Kommunikation ist verbal.

*lach*
<Ironie an>
alter Besserwisser!
<Ironie aus>

Du hast recht, aber ich meinte damit den Dialog wenn man sich dabei sieht, also sozusagen real gegenübersteht.
20.10.08, 22:29:49

tabby

Also bei meinem Mann und mir war es so, das es erstmal gar keine Liebesschwuere gab, wir waren vom 1ten Tag an unzertrennlich, da ich Stubenhockerin bin, war ich immer da und ich hatte ueberhaupt keinen Plan,
was nun abgeht. Bis mich nach paar Wochen mein Mann jemand anderes als
-meine Freundin- vorstellte. Da wars sonnenklar und ich freute mich.

Ich glaube das -Ich-liebe-Dich- braucht man gar nicht erwæhnen, vielmehr das Zusammensein oder sich zart herantasten fænde ich besser.

Ein -Ich-mag-Dich oder -Du-bist-mir-sehr-sympathisch fænde ich da guenstiger, wenn es schon direkt sein muss.
20.10.08, 22:37:38

dobbeld

Dass ich sie mag habe ich ihr ja schon gesagt.
Im Zusammenhang wieso ich mit ihr Kontakt halte.

Vielleicht brauche ich diese Liebesbekundung für mich, besser ihre Antwort auf meine.
20.10.08, 22:46:35

growitcz

Ich würd das auch schriftlich machen. Könntest du nicht im VIP Bereich den Brief veröffenltichen, da könnten die dir die Autis das ausbessern, was nicht so autistengerecht ist. Damit du nichts falsch machst. Ich kann gut verstehen, dass du das für dich loswerden musst. Aber es soll ja nicht nach hinten losgehen...
20.10.08, 22:54:14

haggard

seit wann existiert ein autisten-standard?
20.10.08, 23:02:49

dobbeld

Zitat von azrael:
seit wann existiert ein autisten-standard?

Was meinst du damit?
20.10.08, 23:09:31

dobbeld

Zitat von furbiza:
Könntest du nicht im VIP Bereich den Brief veröffenltichen, da könnten die dir die Autis das ausbessern
Ich kann dein Ansinnen verstehen, weis aber nicht was ich davon halten soll.(=bin mir nicht sicher, ob das Sinnvoll ist)
Ausserdem wird sie das ggf. merken, wenn ich in einer eMail ganz anders mich ausdrücke als sonst und sie wäre ggf. gekränkt.
 
 
Powered by: phpMyForum 4.1.55 © Christoph Roeder